Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Infektiösen >> Die Aktinomykose

Die Aktinomykose

Die Aktinomykose — langdauernd nagnoitelnyj der Prozess beim Menschen und den Tieren, charakterisiert mit der Bildung der subkutanen Abszesse und der Fisteln, gewöhnlich plural. Meldet sich anaerob lutschistym vom Pilz aus dem Geschlecht Actinomyces und wird auf dem Gebiet der Person und des Halses, der Brust, des Bauches oder auf dem Gebiet des Beckens lokalisiert.
Die Ätiologie. Actinomyces — grampoloschitelnyj mit den sich verzweigenden Fäden mizelija der Mikroorganismus. Im Labor wird selten isoliert, da die streng anaeroben Bedingungen für die Größe fordert. Beim Menschen ruft die Erkrankung vorzugsweise A herbei. israelii, jedoch können zu seinem Grund auch A dienen. naeslimdii, A. viscosus und A. odontolyticus.
Die Epidemiologie. Die Aktinomykose — die breit verbreitete Erkrankung, in die letzten Jahre seine Frequenz sinkt. Es trifft sich bei den Kindern selten, zritschem werden die Jungen in 4 Male öfter der Mädchen krank. Die Strahlenpilze beim Menschen saprofitirujut in rotoglotke und den Gastrointestinaltrakt. Ihre pathogenen Eigenschaften werden bei der Beschädigung der Texturen infolge des Traumas, des Chirurgieeingriffes oder nach der verlegten interkurrenten Infektion gezeigt.
Die Pathologie. Die Erkrankung wird mit den Eiterungen charakterisiert, die geäußerten fibrosirowannymi von den Texturen umgeben sind. Gewöhnlich bilden sich die Fisteln, die sich nach den Oberflächen der Haut pli erstrecken ist in die medialen Organe tief. «Die schwefelhaltigen Granulen», aufgedeckt sind auf dem Gebiet der Eiterungen, den Basozyten umgeben und stellen die Ansammeln mizelija mit dem Phosphat des Kalziums dar. Diese Granulen der gelblich-Weiße der Farbe vom Durchmesser bis zu 2 mm sind von der Infektion A meistens bedingt. israelii, aber können sich bei anderen Speziesen der Aktinomykose, nokardiose, stafilokokkose und andere Mykosen herausstellen.
Die klinischen Erscheinungsformen. Die Zervikofaziale Aktinomykose — die häufigste Form der Erkrankung der Kinder. Der Mikroorganismus dringt in den subkutanen Zellstoff auf dem Hals aus den beschädigten Zähnen durch. Entlang dem Rand des unteren Gebisses erscheint aller die zunehmende schmerzlose Geschwulst mit dem allmählichen Vertrieb der Schwappung auf das Gebiet des Halses. Die Haut über der Geschwulst wird angestrengt, erwirbt die rote oder dunkle-rote Farbe, die Bildung wird verhärtet. Im Laufe der Zeit verringert es sich in Höhe von allmählich, da sich in der Haut die Fisteln bilden. Die Lymphenknoten, die Thyreoidea und den unterliegenden Knochen werden zum Prozess heftig zugezogen. Die Schmerzen sind sehr unbedeutend, und beim Kind fehlen die Merkmale der Systemerkrankung. Auf dem Röntgenogramm der Veränderungen decken nicht auf, aber bei den langdauernd schmerzenden Kindern auf ihr erscheinen die Merkmale periostalnoj die Reaktion und der Knochenabbau.
Die Aktinomykose der Organe der Bauchhöhle entwickelt sich nach der Operation der Appendektomie oder der durchdringenden Verwundungen des Bauches meistens. Es erscheinen die Leibschmerzen, es wird die Körpertemperatur erhöht, das Kind magert ab, in ileozekalnoj die Gebiete bei ihm beginnt palpirowatsja die Induration. Zum Prozess werden die Haut zugezogen und können sich swischtschewyje die Abläufe bilden. Die Diagnose wird unzeitig gewöhnlich gestellt. Nicht selten sind die Leber, die benachbarten Organe der Bauchhöhle, die Diaphragma und die Organe des Brustkorbes erstaunt. Manchmal erstreckt sich der Prozess auf die Organe des kleinen Beckens bei den Frauen, die die intrauterinen Mittel der Kontrazeption besonders verwenden.
Die Aktinomykose der Organe des Brustkorbes trifft sich bei den Kindern selten und entwickelt sich nach der Aspiration des infizierten Inhalts aus der Höhle des Mundes oder, seltener, infolge des Vertriebes des Prozesses von der Speiseröhre auf das Gebiet sredostenija. Die klinischen Erscheinungsformen unterscheiden sich von den Erscheinungsformen bei anderen Formen der langdauernden Lungeninfektion nicht: die Erhöhung der Körpertemperatur, potliwost zur nächtlichen Zeit, die Verkleinerung der Masse des Körpers, des Schmerzes auf dem Gebiet der Brust, den Husten, der Auswurf, krowocharkanje. Der Prozess kann sich auf die Pleura erstrecken, jedoch entwickelt sich das Empyem selten. Das Herz und andere Organe sredostenija sind selten auch erstaunt. Auf dem Röntgenogramm decken die massiven Veränderungen in den Lungen, der Brustwand, die Destruktion der Ränder, die Brustbeine in der Knochen des Schultergürtels gewöhnlich auf.
Die Diagnose. Die Erkrankung diagnostizieren aufgrund der Befunde der feingeweblichen Forschung der Biopsieprobe, die aus dem Gebiet der Eiterung bekommen ist, in denen «die grauen Granulen» und grampoloschitelnyje die sporogenen Stäbchen mit sich verzweigend mizelijem finden. Zur Bestätigung der Diagnose dient die Absonderung in den anaeroben Bedingungen des infizierenden Anfanges.

Die Behandlung. Es sind langdauernd antibiotikoterapija, die Abfuhr der Abszesse und die Abtragung der infizierten Texturen vorgeführt. Bei den tiefen Abszessen ernennen die massiven Dosen (400 000 jed/kg pro Tag) des Penizillins intravenös im Laufe von 6—8 ned., und dann Meinen peroral (2—4 g pro Tag fenoksimetilpenizillina) im Laufe von 6-12 der Monat, dass die Strahlenpilze zu lewomizetinu, eritromizinu, tetraziklinam und klindamizinu sensorisch sind. Bei neperenossimosti des Penizillins ergebnisreich jedes dieser Mittel, die isolirowanno oder in den Kombinationen verwendet werden.

 
«Adenowirusnyje der Erkrankung   Die Amöbiasis»