Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Kardiovaskulären >> Die Arrhythmie

Die Kardiovaskuläre

Die Krankheiten
Die Publikationen
Die Auskunft
Die Kinderstube
Die Medikamente
Die Frage-Antwort

Die Arrhythmie

Die Arrhythmie — der Verstoß der Frequenz oder der Reihenfolge der Herzkürzungen.

Die Risikofaktoren der Arrhythmie. Die physische oder psychische Ermüdung. Die Stresse. Das Rauchen. Der Abusus vom Alkohol. Der übermäßige Verbrauch des Koffeins. Die Herzkrankheiten.

Die frühen Merkmale der Arrhythmie. Die Verzüge, das Ersterben des Herzens, das heftige chaotische Herzklopfen.

Die Warnung der Erkrankung und die Hilfe bei der Behandlung der Arrhythmien

Das kurzzeitige Fasten. 24—36 tsch 1 einmal pro Woche im Laufe von 5—6 Wochen. Zur übrigen Zeit ist nötig es die Ration mit den unten erwähnten Lebensmitteln zu sättigen.

Eine Ernährung. Den Verbrauch der feuchten Lebensmittel, die mit dem Kalzium reich sind, den Vitaminen und den Mikroelementen, die den Herzrhythmus normalisieren zu vergrössern.
Das Kraut des Gemüses, der besonders jungen Rübe und der Bohne.
Der Blattkohl, das Radieschen, die Möhre, die Rübe, die Melonenkürbisse.
Die Nüsse.
Die Milch und die Milchlebensmittel mit Ausnahme des Öles.
Die Apfelsinen, die Äpfel, die Aprikosen, die trockenen Aprikosen, urjuk, die Pfirsiche, die Süßkirsche, die Kirsche, die Moosbeere, die Preiselbeere, die Minze, den Sellerie und anderes Kraut.
Die Lebensmittel des Meeres.
Der Knoblauch, den Apfelessig (das darin enthalten seiende Kalium nährt den Herzmuskel).
Der Honig (etwas Kaffeelöffel im Tag), bevorzugt - dunkel-braun oder dunkel-gelb gretschischnyj.

Die Mittel der Volksmedizin (eines der Mittel zu wählen).

• Für die Nacht, die Handvoll der Rosinen mit dem 1 Glas des kochenden Wassers zu überfluten, an das Kopfende zu stellen. Am Morgen, vom Bett nicht aufstehend,
Alle Beeren aufzuessen und, das Wasser auszutrinken. Man kann nach 1 Suppenlöffel der Paste aufessen: in den gleichen Proportionen 1 kg der Rosinen, der trockenen Aprikosen, der gedörrten Pflaumen ohne Kerne, die Feigen und die Heckenrose zu nehmen, für die Nacht mit dem kalten Wasser in gleicher Höhe mit den Beeren, und dem Morgen zu überfluten, durch den Fleischwolf durchzubohren. Im Kühlschrank zu bewahren.
• Täglich im Laufe von einigen Monaten, auf 1-2 Suppenlöffeln der Mischung der Säfte der Rübe, der Möhre und des Rettichs oder der Rübe, der Kartoffeln, der Möhre und des Kohls (in den gleichen Lappen zu trinken).

 
«Die Aortenstenose   Die Atherosklerose»