Der Anfang >> Die Medikamente >> podkategorii >> Die Verdauungsstörungen >> Azidin-pepsin

Die Medikamente: A | B | C | D | E | DAS FLUOR | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 2 | 5 | UND | | IN | G | D | JE | SCH | S | UND | J | ZU | DER L | M | N | ÜBER | P | R | MIT | T | BEI | F | X | Z | TSCH | SCH | SCHTSCH | E | JU | ICH |

Azidin-pepsin

Azidin-pepsin. Acidin-pepsinum. Acidol-Pepsin. Acipepsol. Betacid. Pepsamin.

Der Bestand: pepsina — 0,05 g, des Hydrochlorids betaina — 0,2

Die Form der Ausgabe des Medikaments. Die Tabletten bis 0,25

Die Anwendung und die Dosen des Präparates. Peroral nach 0,25—0,5 g 3—4 Male im Tag zur Zeit oder nach dem Essen. Die Tabletten vor der Aufnahme lösen in 1/4—1/2 Gläser des Wassers auf.

Die Arzneiwirkung. Das Hydrochlorid betaina im Magen gidrolisujetsja mit otschtscheplenijem frei chloristowodorodnoj die Aciden, das pepsin aktiviert.

Die Aussagen, die Gegenanzeige, die möglichen Nebenerscheinungen. Es siehe Pepsin. In den großen Dosen sind die Übelkeit, das Erbrechen, den Durchfall möglich.

Die Behandlung der Komplikationen und der Vergiftungen. Es siehe Pepsin.

 
«Alliltschep   Gastrokind»