Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Infektiösen >> Die Bartonellose

Die Bartonellose

Die Bartonellose (die Bartonellose, die peruanische Hautwarze, das Fieber orojja)die von den Moskitos übergebene Infektionskrankheit. Es ist in den Gebirgstälern Peru, Ecuadors und im Südwesten Kolumbiens verbreitet. Durch 2—3 Wochen werden nach der Ansteckung die unregelmässigen Aufstiege der Körpertemperatur, des Schmerzes in den Knochen und den Gelenken bemerkt, die Anämie und die Lymphknotenschwellung, und später 1—3 Monate erscheinen auf der Haut und den Schleimhäuten die Knötchen.

Bei den Kindern verläuft die Krankheit leichter, als bei den Erwachsenen. Die Angereisten werden selten krank.
Die Prophylaxe besteht in der Beschränkung der Abfahrten in den Herden der Krankheit, die Nutzung der Abschreckungsmittel in den Stunden die Aktivitäten der Moskitos (nach dem Sonnenuntergang), das Tragen des Schutzanzuges.

 
«Die afrikanische Trypanose   Die Tollwut»