Der Anfang >> Eine Ernährung des Kindes >> Die Krankheiten des Darmkanales bei den Kindern

Der Mastdarmvorfall - die Krankheit des Darmkanales bei den Kindern

Das Inhaltsverzeichnis
Die Krankheiten des Darmkanales bei den Kindern
Die tabellarischen Informationsbefunde
Die Verstöße der Resorption des Dünndarmes
Die enteralnaja Mangelhaftigkeit
Die Diagnostik
Die Diätbehandlung bei den langdauernden Verwirrungen einer Ernährung
Die Krankheiten des Dickdarmes
nederschanije der Fäkalie
Die Nespezifitscheski Kolitis
Die Rewmatitscheski Krankheiten
Die angeborenen Laster der Entwicklung des Darmkanales
Die Krankheit Girschprunga
Die Konstipationen
Das Dolichosigma
Die Abnormitäten der Rotation
Der Mastdarmvorfall
Die Afterschrunde und die Hämorrhoide
Die Polypen des Dickdarmes
Die seltenen Syndrome bei den Erkrankungen des Darmkanales
Die Darmdisbakteriose

Wird vorzugsweise im Alter von 1—4 Jahren beobachtet, es ist bei den Jungen öfter.
Die vorverfügenden Faktoren: die anatomo-funktionalen Besonderheiten des Kinderorganismus, die Hypotrophie und die Erkrankungen, die zu die Abmagerung beitragen.
Die unmittelbaren Gründe: die Krankheiten des Dickdarmes, die von den Hypotrophien und vom Verstößen des Aktes der Defäkation begleitet wird, den Durchfall, die Tenesmen, die Erhöhung des intraabdominalen Blutdrucks, den langdauernden und unkontrollierten Aufenthalt des Kindes auf dem Topf, den langdauernden starken Husten (der Keuchhusten, die Bronchitis, mukowiszidos) die Schwerharnen.

Die Einordnung der Mastdarmvorfälle  

  1. Die anatomische Form und die Stufe des Vorfalles:
  2. Der Vorfall der Schleimhaut;
  1. Der Vorfall aller Schichten des Mastdarms:
  2. Die Stufe — prolabiert der kleine Bereich des Darms von der Länge neben 2—2,5 cm;
  3. Die Stufe — prolabiert bis zu 1/2—2/3 Längen (von der Altersnorm) des Mastdarms;
  4. Die Stufe — prolabiert der ganze Mastdarm, manchmal und den Bereich sigmowidnoj.
  5. Das klinische Stadium des Vorfalles:

   Kompensiert — prolabiert der Darm nur bei der Defäkation und leicht wird selbständig eingerenkt;
   Subkompensiert — prolabiert der Darm bei der Defäkation und der gemässigten Körperanstrengung, wird nur von der Hand eingerenkt, es wird die Mangelhaftigkeit des Verschliessers der I. Stufe beobachtet;
   dekompensirowannaja — prolabiert der Darm beim Husten, dem Niesen oder dem Gelächter leicht, wird nederschanije der Fäkalie und der Gase infolge der Mangelhaftigkeit des Verschliessers II—III der Stufe nicht selten beobachtet.
In der Regel, die Krankheit entwickelt sich allmählich. Selten sofort prolabiert der bedeutende Bereich des Darms (beim Heben der Schwere oder dem Trauma).
Die Komplikation: die Einkeilung (der Schmerz, die Wassergeschwulst des prolabierenden Darms, der Darm wird nicht eingerenkt.
Die Behandlung. Bis zu 4—5 Jahren ist konservativ, nach 5 Jahren sklerosirujuschtschaja die Therapie 70 % vom Äthylalkohol möglich. Die operative Behandlung für die Ausnahmefälle bei den Kindern des älteren Alters beim Mastdarmvorfall der III. Stufe.
Die Prinzipien der konservativen Therapie:

  1. Die Gründe zu entfernen (die Konstipationen, ponossy, eine Ernährung bei der Beschränkung der Ballaststoffe, die Vitamine, die Spaziergänge zu verstärken);
  2. Die Verkleinerung der Anstrengung der Bauchpresse: die Defäkation auf der Seite liegend, stehend;
  3. Die Kontrolle über das Kind für die maximal schnelle Reponibilität des Darms (durch marlewuju die Serviette angefeuchtet waselinowym vom Öl);
  4. Die Verstärkung der Muskeln tasowogo des Grundes und sfinkternogo des Apparates: der Heilsport, die Physiotherapie, die Elektrostimulation.


 
«Die Krankheiten scheltschewywodjaschtschich der Wege bei den Kindern   Die Krankheiten der Leber bei den Kindern»