Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Diagnose >> Die Diagnostik der Osteoporose bei den Kindern

Die Diagnostik der Osteoporose bei den Kindern

Bei der Diagnosefeststellung "die Osteoporose" berücksichtigen die Besonderheiten der klinischen Erscheinungsformen, die Ergebnisse der Einschätzung der labormässigen Studie der Charakteristiken des Knochen- und mineralischen Austausches, sowie die gegebenen Messungen der mineralischen Dichte des Knochens.

Die klinischen Erscheinungsformen der Osteoporose

Obwohl die Osteoporose bei den Kindern und den Teenagern eine lange Zeit latent, auf dem subklinischen Stand, den Kinderärzten, den Besonders amts-, familiären Ärzten verläuft, muss man bei der Gebühr der Anamnese und der Überprüfung des Kindes die Reihe der Momente beachten. Beachtend, dass sich die Osteoporose und die Knochengesänge im Kindesalter in der Wirbelsäule, die proximale Abteilung der Hüft- und Schulterknochen, distalnych die Abteilungen der radialen Knochen öfter entwickeln, die frühen, "hellhörig machenden" Symptome der Erkrankung können die Rückenschmerz, in den Beinen sein, ist — in den Händen seltener. Die Schmerzen entstehen bei bestimmten Lagen des Körpers, die Bewegungen, der körperlichen Belastung werden wie jammernd charakterisiert. Dabei sind häufig die Klagen der Patienten über die schnelle Ermüdbarkeit in der Lage, "stehend" oder, "sitzend".
Die Überprüfung des Kindes beginnend, muss man messen und tatsächlich rostowyje die Kennziffern (bewerten es ist die Verkleinerung der Größe möglich), die Besonderheiten der Haltung zu beachten, solche wie «der rundliche Rücken», die Kyphoskoliose, lordos in pojasnitschnom die Abteilung, akribisch palpaziju der Wirbelsäule durchzuführen. Außerdem sind beim Kind die Ausbuchtung des Bauches, das Vorhandensein der Hautfalten auf den lateralen Oberflächen des Rumpfes möglich.

Einer patognomonitschnych der klinischen Kriterien der Diagnostik der Osteoporose ist das Erscheinen des Bruches, besonders — geschehend bei s.g. dem minimalen Trauma. Dabei klärt sich der Bruch wie geschehend spontan, bei der heftigen Bewegung oder im Falle des Fallens von der Höhe, die nicht die eigene Größe übertritt, u.ä. erscheinen In der ähnlichen Situation der heftige Schmerz an der Bruchstelle, die äußerlichen Merkmale der Entstellung des Knochens, die Beschränkung der Leistungsfähigkeit, besonders bei der Beschädigung distalnogo der Abteilung des radialen Knochens und der proximalen Abteilung des Oberschenkelknochens. Für die Fälle der Brüche poswonkow, assoziiert mit der Osteoporose, neben dem Schmerzsyndrom, kann die Verkleinerung der Größe des Kindes, die Vergrößerung der Umfänge der Brustkyphose, die Beschränkung der Beweglichkeit, der Fähigkeit zur Selbstbedienung u.ä. bemerkt werden

Das Erscheinen beschrieben höher simptomatologii ist eine gerade Aussage für die Ausführung standardmäßig rentgenografii des getroffenen Bereiches, der Bestimmung der biochemischen Marker der Osteoporose — zwecks der Bestimmung der Stufe der Ausgeprägtheit der mineralischen Dichte der Knochentextur.

Die labormässige Diagnostik der Knochen- und mineralischen Osteoporose

Bis noch ungenügend zugänglich für die breiten Schichten der Kinderpopulation die Methoden der Einschätzung der mineralischen Knochendichte (die Knochenleuchtdichtenmessung) berücksichtigend, wird in die letzten Jahre immer mehr der Aufmerksamkeit den biochemischen Markern zugeteilt, die zulassen den Charakter metabolitscheskich der Verschiebungen in der Knochentextur, den Zustand des mineralischen Austausches, die Variante der Osteoporose usw.  Dabei alle biochemischen Marker zu bestimmen, die für die Diagnostik der Osteoporose im Kindesalter verwendet werden, teilen in 2 Gruppen.

Erste bilden die Marker, die die Hauptfunktionen nach der Aufrechterhaltung des Kalziumspiegels im Organismus widerspiegeln (kalzijregulirujuschtschaja, unterstützend die mineralische Homöostase, renal reabsorbzija, die Resorption
Jedoch muss man sich erinnern, dass man laut Angaben des Röntgenogramms die Osteoporose nur auf den späten Stadien optisch feststellen kann, wenn der Verlust der Knochenmasse am 20-40 % vorhanden ist. Deshalb nach der Genauigkeit, der Objektivität der wiedergegebenen Ergebnisse standardmäßig rentgenografija überlässt den modernen Methoden der Knochenleuchtdichtenmessung wesentlich.

Unter den modernen Methoden der Messung MP Zu verwenden:

  1. Zweienergetisch röntgen- absorbziometriju (dualenedgy X-ray absorptiometry) — DXA oder DEXA
  2. Ul'trassonometriju
  3. Die quantitative Computertomographie (KKT).

Es ist nötig zu bemerken, dass die breiteste Anerkennung in der Diagnostik der Osteoporose die Methode DXA bekommen hat, die wie «der goldene Standard» die Messungen der mineralischen Dichte betrachten. Die Methode unterscheidet sich durch die Reihe der Vorteile vor anderen Methoden der Forschung. Vor allem, die Methode DXA ist es hoch ist sensorisch und spezifisch, genau, lässt zu, die mineralische Dichte der Knochentextur wie axial zu messen, als auch peripherisch, der Bereiche des Skelettes, wird mit der Minimaldosis der Bestrahlung, der Schnelligkeit der Forschung charakterisiert. Beim Scannen des studierten Bereiches des Skelettes bestimmen, erstens die Fläche der abgetasteten Oberfläche (Area, den cm2), zweitens der Inhalt des Knochenminerals (die Seestreitkräfte — Bone Mineral Content,) mit der konsequenten Berechnung des wichtigen klinischen Parameters — die Größe projekzionnoj der mineralischen Knochendichte BMD (Bone Mineral Density). Dabei BMD = ВМС/Area, den/cm2

Im Folgenden, da die mineralische Dichte des Knochens in verschiedenen Abteilungen des Skelettes nicht identisch ist, sie rechnen nach den speziellen standardmäßigen automatischen Programmen des Scannens verschiedener, konkreten Bereiche der Abteilung des Skelettes (pojasnitschnaja das Gebiet, distalnyj die Abteilung der Knochen des Unterarmes, des Halses der Hüfte u.a.) In zwei Projektionen. Die begleitende Forschung die Computerversorgung osteodensitometrow nimmt die Referentbasis, d.h. die normalen Kennziffern unter Berücksichtigung des Alters und des Geschlechtes auf. Es existieren die ähnlichen Programme und für die Ausführung der Forschungen in der pädiatrischen Praxis, die ermöglichen, die mineralische Dichte der Knochentextur im Kindesalter, seit der Geburt zu bestimmen. Die bekommene dabei Größe der mineralischen Dichte der Knochentextur wird mit mittler normativ, unter Berücksichtigung der Abweichung der individuellen Werte von srednewosrastnoj die Normen bei den Kindern des entsprechenden Geschlechtes und des Alters (das Z-Kriterium) automatisch gegenübergestellt. Das Ergebnis prägt sich prozentual und in den Einheiten der standardmäßigen Abweichung (SD aus). Bei der Abweichung, die von 1 bis zu 2,5 SD gleich ist, stellen dem Knochengesang fest, und beim Wert mehr als 2,5 SD — diagnostizieren die Osteoporose. Die Fälle der Kombination der Größe SD, die 2,5, mit dem Bruch übertreten bewerten wie die schwere Form der Osteoporose.
Leider, die ungenügende Zahl axial densitometrow hat die breitere Nutzung der weniger kostspieligen Ultraschallgeräte für die peripherischen Bereiche des Skelettes — knochen- ultrassonometrow (KUS) bestimmt. Die quantitative Ultraschallleuchtdichtenmessung lässt zu, den Zustand der Welle durch den Knochen (SOS-speed attenuation) und als Ergebnis des Breitbandverlöschens des Ultraschalls (broad-band ultrasound attenuation) — BUA zu bewerten. Mit Hilfe der gegebenen Methode möglich die Messung der Knochen des peripherischen Skelettes des Gliedes der Finger, der Vorderoberfläche des Schienbeines, des Knochens des Unterarmes (wo befindet sich die kompakte Knochentextur hauptsächlich) und des Fersenbeins (es sind die Bereiche mit der Rohrstruktur anwesend), was informativer ist. Dann lässt auf den Geräten, mit deren Hilfe das Fersenbein messen, die Visualisierung automatisch zu, das Gebiet der Forschung festzustellen und, die Position bei der nochmaligen Messung zu bewerten.

Ungeachtet der Reihe der Mängel (die objektiven Fehler bei den Berechnungen, halten abhängende von der Qualität des akustischen Kontaktes, den Zustand der Haut auf dem Gebiet der Messung, die Sensibilität zur Temperatur, die Unmöglichkeit der Standardisierung und von hier aus — die ungenügende Reproduktion der Methode), die Reihe der Forscher die Methode genug objektiv und sehr perspektivisch (die Abwesenheit der radialen Belastung, die Geschwindigkeit der Forschung, die große Genauigkeit u.a.) wegen der Einfachheit und der Bequemlichkeit der Nutzung der quantitativen Ultraschallleuchtdichtenmessung (KUD). In diesem Zusammenhang wird die quantitative Ultraschallleuchtdichtenmessung wie die skrining-Methode betrachtet, die zulässt die Kinder und die Teenager, die zu den Brüchen der Knochen veranlagt sind (die Risikogruppen) an den Tag zu bringen, die Diagnose der Osteoporose zu bestätigen und, die Effektivität der durchgeführten Therapie zu bewerten.
In Russland war der strukturelle-funktionale Zustand der Knochentextur der Kinder und der Teenager mittels der Nutzung der Ultraschallleuchtdichtenmessung studiert. Dabei, aufgrund der Überprüfung des bedeutenden Kontingentes (1729) gesunder Kinder und der Teenager im Alter von 7 bis zu 17 Jahren, sind die normativen Befunde mit der Zählung der mittleren Kennziffern und der standardmäßigen Abweichung (der Tabelle) bekommen.

Die Möglichkeit der Nutzung der Methode der quantitativen Computertomographie lässt zu, räumlich, und nicht die Flächencharakteristiken des Knochens, rasdelno zu bekommen, mit der hohen Genauigkeit den Zustand wie kortikalnoj, als auch trabekuljarnoj die Bereiche des untersuchten Bereiches des Knochens zu bewerten. Zugleich, wegen der verhältnismäßig großen radialen Belastung und der Teuerung der ähnlichen Forschung, die Anwendung der Methode der quantitativen Computertomographie in der pädiatrischen Praxis ist wesentlich beschränkt.

Die Kennziffern der strukturell-funktionell Zustand Knochentextur bei den Kindern und den Teenagern


Das Geschlecht

Die Jungen

Die Mädchen

Das Alter, der Jahre

p

M

SD

v %

n

M

SD

v %

7

14

71,64

6,82

9,52

13

71,85

10,28

14,31

8

21

73,76

10,19

13,81

23

74,48

11,37

15,26

9

33

77,79

12,15

15,63

40

79,88

9,58

12,00

10

74

77,64

9,50

12,24

83

77,27

8,96

11,60

11

118

83,27

11,28

13,55

140

83,24

10,51

12,62

12

118

86,66

10,79

12,45

165

87,01

10,11

11,61

13

97

92,96

11,78

12,67

182

89,92

10,08

11,20

14

103

93,26

10,82

11,60

171

92,81

11,12

11,98

15

68

96,43

14,06

14,58

128

95,81

13,67

14,27

16

35

104,51

12,50

11,96

57

96,63

12,17

12,60

17

15

113,00

17,91

15,85

31

97,29

12,18

12,52

Die Anmerkung: m — die mittleren Kennziffern, SD - die standardmäßige Abweichung.

 
«Die Diagnostik der nervösen Krankheiten   Die Diagnostik der Pathologie knochen-sustawnoj die Systeme bei den Kindern»