Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Diagnose >> Die Differentialdiagnose der Rippenfellentzündung

Die Differentialdiagnose der Rippenfellentzündung

Das Inhaltsverzeichnis
Die Differentialdiagnose der Rippenfellentzündung
Die Gründe des Ansammelns des Liquores in plewralnoj die Höhlen
Die Gründe des Ansammelns des Liquores in plewralnoj die Höhlen

Der Liquor in plewralnoj die Höhlen häuft sich oder infolge der Infektion der sie auslegenden Pleura an, oder in Zusammenhang mit den allgemeinen Verstößen ist es des Austausches im Organismus wasser-elektrolitnogo. Erstes entsteht bei den Entzündungen der Pleura, die von den Erregern der Seuchen herbeigerufen sind, bei der Infektion von ihren neoplastischen Prozessen, der Infiltration limfoidnoj oder mijeloidnoj von der Textur. Zweites wird beim Trauma, dem Skorbut, bei den Krankheiten, die von der Herzmangelhaftigkeit erschwert werden, nefrotitscheskim vom Syndrom, und bei einigen anderen Krankheiten (nicht selten beobachtet siehe die Anlage).
Die Differentialdiagnose des sich anhäufenden Liquores in plewralnoj die Höhlen kann auf zwei Etappen unterteilt sein. Zunächst wird die Gleichsetzung des Syndroms, d.h. seinen Unterschied von anderen Syndromen mit den ähnlichen klinischen Merkmalen erzeugt, wonach sich sein Grund herausstellt.

Die Gleichsetzung des Syndroms des Liquores in plewralnoj die Höhlen

Die physischen Merkmale des Ansammelns des Liquores in plewralnoj die Höhlen sind allgemeinbekannt. Bei ihrem geäusserten Ansammeln perkussija nach der Rückseite des Brustkorbes bringt nach den akustischen Eigenschaften drei Zonen an den Tag. Über der Spitze der Lungen klärt sich klar lungen-, und über seiner Gründung — der dumpfe Schall. Zwischen ihnen klärt sich die Zone timpanitscheskogo perkutornogo des Klanges. Timpanit ist von der Teillungenatelektase, verlierend in bedeutendem Maße die Anstrengung bedingt.
Das Stimmzittern über der Zone stumpf perkutornogo des Klanges ist geschwächt oder klärt sich nicht. Über der Zone der absoluten Dämpfung klären sich die Atemgeräusche nicht oder sind geschwächt. Über der Zone timpanitscheskogo perkutornogo des Klanges in der Regel wird die geschwächte Röhrenatmung angehört. Das Bläschenatmen klärt sich über der Zone des klaren Lungenklanges.
Ungeachtet der bedeutenden Zahl der Erkennungsmerkmale, die Diagnose des Syndroms des Liquores in plewralnoj ruft die Höhlen der Zweifeln nicht selten herbei, deren großer Bereich nach rentgenologitscheskogo die Forschungen verlorengeht. Probe- (ist es diagnostisch) die Funktion plewralnoj die Höhlen besser, nach rentgenologitscheskogo die Forschungen zu erzeugen. Sie lässt zu, das Vorhandensein des Liquores in plewralnoj die Höhlen zu bestätigen und, ihren Charakter zu bestimmen. Die besonders oft zusätzlichen Forschungen muss man für den Unterschied des Syndroms des Liquores in plewralnoj die Höhlen von der Lungenentzündung, der Geschwulst leichter und einiger anderer Krankheiten und der Syndrome, die in der Anlage aufgezählt sind erzeugen.

Die lobäre oder Ausflußherdlungenentzündung nimmt sich dem Ansammeln des Liquores in plewralnoj die Höhle manchmal vor. Diesen Fehler ist es besonders leicht, beim Bett der Patientinnen von der Lungenentzündung zuzulassen, die sich an die Influenza anschloss. Die schwere Infektion der Schleimhaut der Bronchien bringt bei der Influenza und einigen anderen Seuchen der Lungen manchmal zu fast voll obturazii des Bronchus, der das getroffene Segment der Lungen dräniert. Infolge seiner über dem getroffenen Segment oder dem Lungenlappen perkutornyj wird der Klang stumpf, und die Atmung heftig geschwächt. Manchmal kann es eine bestimmte Zeit nicht hörbar sein.
Die richtige Diagnose gelingt, zu stellen, die Grenzen des Stumpfsinns beachtet. Die Zone stumpf perkutornogo des Klanges bei der Lungenentzündung: stimmt mit der Projektion des Lappens und der Lungenlappen an die Oberfläche des Brustkorbes überein. Die obere Grenze des Stumpfsinns perkutornogo des Klanges bildet beim Ansammeln des Liquores in plewralnoj die Höhlen die Linie Damuaso, deren Kuppel sich auf podmyschetschnoj die Linien befindet. Wir mussten uns im Nutzen der Bestimmung von den ähnlichen Fällen der Garland-Dreiecke und Rauchfussa mehrmals überzeugen. Die gleichzeitige Bestimmung der Zonen stumpf, timpanitscheskogo und klar lungen- der Klänge, sowie der ihnen entsprechenden Zonen der geschwächten Atmung und der Atmung mit der Bronchialschattierung erleichterte die Differentialdiagnose der Lungenentzündung vom Ansammeln des Liquores in plewralnoj die Höhlen merklich.
In plewralnoj übernehmen die Höhlen das Ansammeln des Liquores für die Lungenentzündung manchmal. Es wird für jene Fälle beobachtet, wenn über dem Gebiet der absoluten Dämpfung die Röhrenatmung angehört wird. Trifft sich es nicht selten bei den Kindern bei den umfangreichen Exsudaten, die die Lunge vollständig zusammenpressen. Das Herz für die ähnlichen Fälle zeigt sich verschoben in die Seite, die dem Exsudat entgegengesetzt ist. Bei der Lungenentzündung verschiebt sich das Herz wie bekannt nicht. Der Husten kann bei beiden Krankheiten beobachtet werden, aber der Husten wird bei der Lungenentzündung von der Auswurfabsonderung begleitet, während er sich bei den Exsudaten in plewralnoj die Höhlen trocken zeigt. Die Differentialdiagnose wird von der Analyse andere wnelegotschnych der Merkmale der Krankheit, solcher, wie der Charakter des Fiebers, die Ausgeprägtheit der Leukozytose, die Ordnung des Erscheinens abgesonderte, der Merkmale der Krankheit merklich erleichtert. In der Gegenüberstellung mit den Befunden rentgenologitscheskogo lassen die angegebenen Merkmale die Forschungen zu, die richtige Diagnose des Syndroms zu stellen.

Die umfangreichen Schwarten geben prituplenije perkutornogo des Klanges und den Schatten auf dem Röntgenogramm, die es manchmal schwierig ist, von den ähnlichen Merkmalen beim Ansammeln des Liquores in plewralnoj die Höhlen zu unterscheiden. Nicht selten wird es auch den Verstoß der normalen Atmungsexkursionen der Diaphragma, die sraschtschenijami und spajkami herbeigerufen sind bemerkt. Die verglichenen Syndrome unterscheiden sich voneinander nach dem Charakter der Absetzung des Herzens. Das Herz verschiebt sich bei den umfangreichen Exsudaten zur gesunden Seite des Brustkorbes, und bei groß plewralnych sraschtschenijach — in getroffen. Außerdem wehen bei den Schwarten die Atemgeräusche, ungeachtet des Stumpfsinns, klar herüber, und bei der Ansammeln des Liquores in plewralnoj die Höhlen sind sie merklich geschwächt. Die Zone timpanitscheskogo des Klanges klärt sich nur beim Syndrom des Liquores in plewralnoj die Höhlen.
Prituplenije perkutornogo des Klanges und die geschwächte Atmung entstehen über der Zone der Atelektase ständig, die sich in Zusammenhang mit der Stenose oder obturazijej des Bronchus von der Geschwulst entwickelt. Die Organe sredostenija bei der Atelektase verschieben sich zur getroffenen Seite, während der Liquor in plewralnoj die Höhlen sie zur entgegengesetzten Seite verschiebt. Die Rentgenologitscheski Methode der Forschung lässt zu, die verletzte Bronchialpassierbarkeit lange vor dem Erscheinen der physischen Merkmale der Atelektase zu fangen. Wir mussten die großen Geschwülste sredostenija begegnen, die den oberen Lappen zusammenpressten und, ihre Atelektase herbeirufend, brachten zum Erscheinen stumpf perkutornogo des Klanges und der Abschwächung des Atemgeräusches. Die Kombination dieser Merkmale wird bei den großen Geschwülsten der Lunge beobachtet. Stumpf perkutornyj sind der Klang und die Abwesenheit des Atemgeräusches die ständigen Merkmale fibrotoraksa.

Der Zwerchfellhochstand bringt zur heftigen Abschwächung des Atemgeräusches und pritupleniju perkutornogo des Klanges über dem unteren Lungenlappen. Die geäusserte Erhöhung der Kuppel der Diaphragma einerseits wird bei parese des Zwerchfellnerves, den primären Krebs der Leber, die Leberabszesse, poddiafragmalnom den Abszess, die bedeutende Erweiterung des Magens, zum Beispiel, bei der Pilorusverengerung ständig beobachtet. Der zweiseitige Zwerchfellhochstand verhält sich zur Zahl der Kennzeichen der Verfettung, die meteorisma geäußert ist. Die Ergebnisse der physischen Forschung lassen nicht zu, das Ansammeln des Liquores in plewralnoj die Höhlen vom Zwerchfellhochstand zu unterscheiden, aber rentgenologitscheskoje unterscheidet die Forschung der Lunge diese Syndrome voneinander.
Auf einigen Gebieten Russlands trifft sich echinokokkowaja die Krankheit. Wenn sich echinokokowaja die Kyste im Brustkorb befindet, findet sie sich in den unteren Lappen der Lungen öfter. Von der beliebten Stelle ihrer Lokalisation zeigt sich die hintere Abteilung des unteren Lappens der rechten Lunge. Wenn die Kyste prileschit zur Brustwand, der Diaphragma oder dem Bronchialbaum, sie manchmal uploschtschajetsja. Der perkutornyj Klang über der Oberfläche der Kyste immer stumpf, und die Atmung entweder klärt sich nicht, oder es ist heftig geschwächt. Die Rentgenologitscheski Forschung bringt gewöhnlich die charakteristische runde Kyste oft mit den Herden obyswestwlenija an den Tag. Die Punktion der Kyste ist das Geschwür möglich obsemenenija plewralnoj der Höhle und der Lungen kontraindiziert.
Das Vorhandensein des Liquores in plewralnoj die Höhlen soll wie die Aussage zur Thorakozentese bewertet werden, die die sicherste Weise der Klärung der Ätiologie des Syndroms ist. Den plewralnuju Liquor ist es üblich, auf transsudaty und die Exsudate zu teilen. Zu transsudatam verhält sich der Liquor, der in plewralnoj die Höhlen in Zusammenhang mit den allgemeinen Verstößen angesammelt wird es ist des Austausches im Organismus, und nicht infolge der Entzündung der Pleura wasser-elektrolitnogo. Trassudaty entstehen bei der Leberzirrhose, die Panamalähmungen (das Defizit des Vitamins B1), bei den Hypoproteinämien, die vom Fasten herbeigerufen sind, den erhöhten Verlusten des Eiweißstoffes in den Lichtstreifen des Gastrointestinaltraktes, bei der Herzmangelhaftigkeit, nefrotitscheskom den Syndrom, der schweren Anämie. Unbedingt, dass jedes der aufgezählten Syndrome das Swap des Grundes hat, ohne deren Klärung die ätiologische Diagnose des Syndroms nicht gestellt sein kann. Es ist nötig besonders zu betonen, dass die Ansammlung transsudata in plewralnoj die Höhlen ein einziges Merkmal der verwischten Herz- oder renalen Mangelhaftigkeit sein kann.
Die entzündlichen Infektionen der Pleura werden von der Bildung des Exsudates begleitet, das es üblich ist, auf serosnyj, gemorragitscheski, eiterig, chylös zu unterteilen. Dieser traditionellen Teilung folgend, muss man meinen, dass sich das hämorrhagische Exsudat von serosnogo nur durch die Farbe des Liquores unterscheidet und dass sich der chylöse Liquor in plewralnoj die Höhlen meistens außer der Verbindung mit der Entzündung der sie auslegenden Pleura anhäuft. Die Ansammlung des Exsudates zeigt sich manchmal vom einzigen Merkmal der Krankheit. Des ähnlichen Geschlechtes die isolierten Exsudate kann man von isoliert transsudata nach dem Aussehen, der relativen Dichte und dem Inhalt in ihnen das Eichhorn unterscheiden.
Die Exsudate immer opaleszirujut bilden, beim Stehen den Klumpen; ihre relative Dichte übertritt 1018, und der Inhalt des Eiweißstoffes übertritt 30 g/l, 50 g/l oft erreichend. transsudaty sind durchsichtig, werden beim Stehen nicht eingeschränkt, ihre relative Dichte ist es 1015 niedriger, und der Inhalt des Eiweißstoffes schwingt sich gewöhnlich von 5 bis zu 15 g/l. Häufig in der praktischen Arbeit klären sich die Zwischenzahlen mit der Koexistenz zwei Prozesse, zum Beispiel, die Flüssigkeitsausschwitzungen in plewralnuju die Höhle und die Entzündungen der Blätter der Pleura, wie sich es beim Lungeninfarkt beim Kranken mit der Herzmangelhaftigkeit oft trifft. Ein bestimmter diagnostischer Wert hat auch den zytologischen Bestand des Exsudates, den Inhalt darin nejtrofilow, limfozitow, der Erythrozyten, der Mesothelzellen und opucholewych der Käfige.



 
«Die Differentialdiagnose der Magendarmblutungen   Die Differentialdiagnose der Lungenentzündung»