Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Krankheiten der Verdauung >> Das Ysophagusdivertikel

Das Ysophagusdivertikel

Das Ysophagusdivertikel — die Ausbuchtung der Speiseröhrenwand, die mit seinem Lichtstreifen berichtet wird. Die Divertikel kommen wahrhaft (enthaltend alle Schichten pischtschewodnoj die Wände) und falsch (die Ausbuchtung der Schleimhaut durch den Defekt der Muskelschicht) vor.

Die Epidemiologie
Die Ysophagusdivertikel treffen sich verhältnismäßig oft, Etwa bei 1,5 % der Personen, es ist in fortgeschrittenem Alter und bei den Patientinnen, die andere Erkrankungen des Systems der Verdauung haben (die Cholezystitis, die Cholelithiasis, die Ulkuskrankheit des Magens und des Zwölffingerdarmes u.a.) öfter. Die Ysophagusdivertikel können sich in seinem beliebigen Bereich entwickeln, aber öfter treffen sich bifurkazionnyje, ist — pharyngeal-pischtschewodnyje und epifrenalnyje (naddiafragmalnyje) seltener.

Die Ätiologie und die Pathogenese
In der Herkunft der Ysophagusdivertikel bedeuten: die angeborene oder erworbene Schwäche der Muskelhülle in einem bestimmten Bereich pischtschewodnoj die Wände; der Verstoß pischtschewodnoj peristaltiki und das Entstehen der spastischen Kürzungen, die die Vorwölbung der Speiseröhrenwand an der am meisten schwachen Stelle oder die Stellen herbeirufen (sogenannt pulsionnyje die Divertikel); das Vorhandensein sojedinitelnotkannych sraschtscheni die Speiseröhrenwände, ist mit den Lymphenknoten sredostenija, zum Beispiel, bei ihrer tuberkulösen Infektion (den Traktionsdivertikeln) öfter. Für viele Fälle wirken diese Mechanismen zusammen, d.h. nach der Herkunft sind diese Divertikel gemischt.

Die Einordnung
Scheiden die Divertikel angeboren und erworben ab; die Letzten werden auf pulsionnyje, trakzionnyje und gemischt unterteilt. In der Diagnose
Bezeichnen die Lokalisation, die Umfänge, die Form des Divertikels, seiner oporoschnjajemost (gut, ohne restlichen Inhalt, gemäßigt, schlecht — mit der bedeutenden und langdauernden Hemmung im Divertikel des Kontrastmittels). Bezeichnen auch das Vorhandensein oder die Abwesenheit der Divertikel-Entzündung.

Die musterhafte Formulierung der Diagnose:
Erworben pulsionnyj das Ysophagusdivertikel; esofagospasm; kalkulesnyj die Cholezystitis.

Das Krankenbild, die vorläufige Diagnose
Bei der Mehrheit der Patientinnen, besonders können mit den kleinen Divertikeln, die standhaften Symptome der Erkrankung fehlen. Nur entsteht die Dysphagie episodisch, es ist beim eiligen Essen, dem Essen trocken öfter. Bei den Divertikeln der großen Umfänge entsteht die Dysphagie fast bei jeder Aufnahme der Nahrung, in der Lage liegend kann regurgitazija (rückgängig satekanije) des enthaltenen Divertikels in die Speiseröhre und den Pharynx, srygiwanije beobachtet werden. Diese Patientinnen können den unangenehmen Geruch (infolge der Zerlegung der in der Speiseröhre stehenbleibenden Nahrungsreste) bemerken. Der Hauptwert für die Diagnostik des Divertikels hat kontrastreich rentgenologitscheskoje die Forschung, bei der das Divertikel feststellen, bestimmen seine Umfänge, die Form, das Vorhandensein oder die Abwesenheit darin der kontrastreichen Masse und der Nahrungsreste. Die kleinen Divertikel des mittleren und unteren Drittels der Speiseröhre, in die die kontrastreiche Masse nicht stehenbleibt, zeigen sich bei rentgenologitscheskom die Forschung der Speiseröhre in der Lage des Kranken besser, liegend. Die kleinen asymptomatisch verlaufenden Divertikel sind zufällig rentgenologitscheskoj vom Fund bei kontrastreich rentgenologitscheskom die Forschung oft, die aus anderem Anlass durchgeführt wird. Die Divertikel, die sich mit der Speiseröhre die breite Mitteilung verbinden, bringen bei der Ösophagoskopie an den Tag. Mit der Zeit nehmen die Divertikel in den Umfängen nicht selten zu. Bei schlecht oporoschnenii des Divertikels (bei meschkoobrasnoj der Form niedriger, mit dem Grund, der wesentlich gelegen ist ist es es als der Hals des Divertikels) darin bleibt die Nahrung (besonders schlecht rasschewannyje die Stücke) stehen, die zerlegt werden kann; es ist die Gefahr des Entstehens der Divertikel-Entzündung, und dann — mediastinita groß. In der Divertikel-Entzündung können und die verschluckten Fremdkörper (die Stückchen hühner- oder der Gräte u.a.) stehenbleiben.

Die Differentialdiagnose, die Diagnosesicherung
Gewöhnlich sind rentgenologitscheskije die Befunde so überzeugend, dass die Notwendigkeit in der bestätigenden und Differentialdiagnostik nicht entsteht. Nur ist die Differenzierung mit der seltenen Abnormität — die Teildoppelbildung der Speiseröhre bei Vorhandensein von der Mitteilung zwischen der zusätzlichen Höhle und dem Hauptlichtstreifen der Speiseröhre in einzelnen Fällen notwendig. Manchmal kann man für das Divertikel sich bildend swischtschewoj den Ablauf in sredostenije oder die Luftröhre bei der lokalen Eiterung (dem Abszess) pischtschewodnoj die Wände beim Trauma (zum Beispiel, hühner- oder der Gräte) oder beim Zerfall der Geschwulst pischtschewodnoj die Wände übernehmen. Jedoch existieren für diese Fälle der starke Retrosternalschmerz beim Schlucken, die allgemeinen Merkmale der Entzündung (das Fieber, die Leukozytose, die Erhöhung der Blutsenkungsgeschwindigkeit) oder opucholewogo des Prozesses (die Senkung des Appetites "der Gewichtsverlust usw.) gewöhnlich. Die Ösophagoskopie zu (manchmal mit der gezielten Biopsie) lässt die Diagnose zu berichten.

Die Behandlung
Beim Fehlen der Aussagen zur chirurgischen Behandlung (oder bei den ernsten Gegenanzeigen zu ihm) ist die Therapie auf die Prophylaxe der Hemmung im Divertikel der Nahrungsmassen und der Entwicklung der Divertikel-Entzündung gerichtet. Den Patientinnen ist es empfehlenswert, sich mit der gut verflachten Nahrung, sorgfältig zu ernähren, sie zu kauen; nach der Aufnahme der Nahrung ist nötig es etwas Schlücke des Wassers oder des schweren Tees zu machen, um das Divertikel "auszuwaschen". Den Patientinnen mit den Divertikeln der großen Umfänge wäre es und bei der Hemmung in ihnen der Nahrung während der Nachmittagerholung oder vor dem nächtlichen Traum wünschenswert zunächst, solche Lage zu übernehmen, die oporoschneniju diwertikuljarnogo des Sackes beiträgt. Die chirurgische Behandlung ist bei den Divertikeln der großen Umfänge, bei den Divertikeln vorgeführt, in die infolge der Besonderheiten ihrer Form (den Grund nach unten) und der engen Mitteilung (dem Hals) mit dem Lichtstreifen der Speiseröhre eine lange Zeit die Nahrung, bei der Entwicklung der Divertikel-Entzündung stehenbleibt.

 
«Die Gastritis   Die Darmdivertikel»