Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Diagnose >> Die Hämaturie

Die Hämaturie

Das Inhaltsverzeichnis
Die Hämaturie
Die Anamnese der Hämaturie
Die fisikalnoje Überprüfung bei der Hämaturie
Die Einschätzung und das diagnostische Herangehen

Der nahe Begriff: das Blut im Urin

Jeder der Patientin mit der Hämaturie, wie geäußert, als auch mikroskopisch, die sorgfältige Überprüfung fordert. Ungeachtet was folgt bei der Hämaturie die große Zahl verschiedener Faktoren zu beachten, für die Bestimmung der Richtung und des Umfanges der Forschung sind das Alter und das Geschlecht des Patienten, sowie die mögliche Verbindung der Hämaturie mit dem Trauma vor allem wichtig. So ist die Glomerulonephritis ein Grund der Hämaturie bei 40-50 % der Kinder, die anlässlich nicht traumatischen nachgeprüft werden makro- oder der Mikrohämaturie. Die onkologischen Erkrankungen, vor allem die Geschwulst Wilmsa, sowie rabdomiossarkoma der Harnblase und der Prostata, sind nicht charakteristisch für die vorliegende Altersgruppe von den Gründen der Hämaturie. Und umgekehrt, der Neubildung, wie gutartig, als auch bösartig, des häufigsten Grundes der Hämaturie bei den erwachsenen Patienten präsentieren, die sich im Krankenhaus befinden, während sich die Glomerulonephritis in dieser Altersgruppe selten findet. Entsprechend ihm in jeder Abteilung des gegenwärtigen Artikels wird die Hämaturie bei den Erwachsenen, bei den Kindern und bei den Traumen abgesondert betrachtet.

Unumstösslich, dass die geäusserte Hämaturie ein wichtiges Symptom ist, das die ernste Überprüfung fordert. Jedoch sind die Kriterien der Ausgeprägtheit der Mikrohämaturie nicht bestimmt. Bei den Kindern die Diagnose der Mikrohämaturie stellen im Falle des Entdeckens bei der mikroskopischen Forschung des Pellets bei der großen Vergrößerung mehr 5 Erythrozyten im Blickfeld mindestens in 2 3 konsequente Harnanalysen. Bei den Erwachsenen kann solche Anlage zum diagnostischen Fehler bringen, da beim Krebs der Harnblase und der Nieren der Blutung periodisch entstehen können. Für die zweifelhaften Fälle soll der Arzt die mikroskopische Forschung des Urins selbst erzeugen. Wenn die Zweifeln bleiben, ist es besser, sorgfältig labormässig und rentgenologitscheskoje die Forschung durchzuführen, als die ernste Erkrankung motschewych der Wege zu versäumen.



 
«Gastrostas   Die genetischen Erkrankungen (prenatalnaja die Diagnostik)»