Der Anfang >> Die Auskunft >> Eine Ernährung >> gipermotilnost des Dickdarmes die Beschränkte

gipermotilnost des Dickdarmes die Beschränkte

gipermotilnost des Dickdarmes beschränkt (das Symptom Schtirlina). Das Symptom gipermotilnosti wird in einem beliebigen Bereich des Dickdarmes beobachtet. Ein häufiger Fall ist das Symptom Schtirlina, und zwar — gipermotilnost des blinden Darms und steigend obodotschnoj die Därme. In der Norm nach der Aufnahme des Kontrastmittels peroral der blinde Darm und steigend obodotschnaja werden gleichmäßig ausgefüllt und sehen breit (5—8 cm) lentowidnoj die Schatten mit den symmetrischen Ausbuchtungen der Kontur aus. Das Symptom Schtirlina besteht in der Abwesenheit des Kontrastmittels im blinden Darm und steigend obodotschnoj bei ausgefüllt mit dem Kontrastmittel podwsdoschnoj und querlaufend obodotschnoj die Därme.

Beschränkt gipermotilnost des blinden Darms und steigend obodotschnoj die Därme wird mit dem Bruch des Stranges des Kontrastmittels infolge ihres beschleunigten Durchganges nach diesem Bereich des Darms charakterisiert.
Für die Bestätigung gipermotilnosti überhaupt und des Symptoms Schtirlina muss man die nochmalige Forschung durch 4—6 tsch nach der Aufnahme den Patientinnen des Kontrastmittels peroral unter anderem durchführen. Das Symptom wird bei der Schwindsucht, der ulzerösen Kolitis beobachtet.
Wird bei rentgenoskopii und rentgenografii mit Hilfe des Kontrastmittels, das retrogradno eingeleitet ist (irrigoissledowanije) oder übernommen per os unterschieden.

 
«Gipermotilnost des Dickdarmes   Die giponatrijewaja Diät»