Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Endokrine >> Die Hypothyreose

Die Endokrinologie

Die Hypothyreose

Als die Hypothyreose nennen das Syndrom, das von der Senkung der Leistung der Hormone von den Thyreoideen und\oder von den Verkleinerungen ihrer Wirkung auf die Texturen-Zielscheiben bedingt ist. Die tireoidnyje Hormone beeinflussen die zahlreichen intrazellularen Prozesse, die Größe und die Entwicklung des Organismus, deshalb ihr Mangel bringt zu verschiedenen Systemverstößen.

Die Einordnung der Hypothyreose

Je nach den Gründen unterscheiden die primäre, nochmalige und peripherische Hypothyreose. Die primäre Hypothyreose verbinden mit den Verstößen der Struktur und die Funktion der Käfige der Thyreoidea. Bei nochmalig — ist die Senkung der Sekretion des Thyreotropins infolge gipofisarnych oder gipotalamitscheskich der Verstöße vorhanden. Peripherisch — ist von den Verstößen im peripherischen Austausch tireoidnych der Hormone oder dem Entstehen der Resistenz der Texturen-Zielscheiben zu ihrer Wirkung bedingt.

Am öftesten trifft sich unter der Erwachsenenbevölkerung die primäre Hypothyreose. Zu ihm bringen die essentielle Atrophie der Thyreoidea, die sich bei den Frauen in postmenopausalnom die Periode, die Autoimmunthyreoiditis (die Struma Chaschimoto), begleitet von der allmählichen Destruktion des Drüsengewebes, die Verkleinerung der Masse des Schilddrüsengewebes infolge des Chirurgieeingriffes, die radiale Therapie des Gebietes des Halses, die Behandlung antitireoidnymi von den Mitteln (merkasolil, tiamasol) und die Behandlung vom radiofloriden Jod anlässlich der Thyreotoxikose, die Nutzung jodsoderschaschtschich der medikamentösen Präparate (amiodaron, rentgenokontrastnyje die Substanzen, jodsoderschaschtschije die Darmkeimbekämpfungen), sowie anderer medikamentöser Präparate gewöhnlich entwickelt, die die Umwandlungen des Jods in der Thyreoidea beeinflussen (des Karbonates des Lithiums).

Die Hypothyreose trifft sich in allen Altersgruppen, mit zunehmendem Alter allmählich anwachsend, ist es bei den Frauen öfter. Dabei wird bei den bejahrten Patienten das wesentliche Vorherrschen der subklinischen Formen über den offenbar umrissenen Varianten des Ablaufes der Erkrankung beobachtet. Die Frequenz der subklinischen Hypothyreose bei den Frauen ist als 50 Jahre älterer bildet 5—10 %, und die Frequenz der offenbaren Hypothyreose 1,5—2,0 %. Bei den Männern ist 60 Jahre diese Werte älterer bilden 1,25 % gegen 0,1-0,2 % entsprechend.

Die Metabolitscheski Verstöße bei der Hypothyreose

Bei der Hypothyreose werden die Verstöße des Hauptaustausches — die Verkleinerung des Konsums des Sauerstoffs und die Hypothermie bemerkt; die Verstöße des Proteinstoffwechsels — die Verkleinerung der Muskelmasse, die Erhöhung des Standes kreatin-fosfokinasy, die Anämie; des Lipidaustausches — die Erhöhung des Standes lipoproteidow und des Cholesterins, des Verstoßes des Austausches mukopolissacharidow, seiend die Hauptkomponente meschutotschnogo die Substanzen der Texturen — die Ansammlung in den Texturen der Hyaluronsäure und des Chondroitinsulfates.

Die Klagen und die Symptome bei der Hypothyreose

Meistens entwickelt sich die Erkrankung allmählich, der Klage nespezifitschny. Die Patienten bemerken die physische und psychische Ermüdbarkeit, die Senkung der Arbeitsfähigkeit, die Schwäche, den Verstoß des Gedächtnisses, die heftig geäusserte Schläfrigkeit, die Kephalgien.
Es sind die Klagen auf sjabkost, das Erscheinen odutlowatosti die Personen, die Brüchigkeit und den Haarausfall auf dem Kopf und auf dem Körper, die Trockenheit und die Häutung, die Senkung des Gehörs, die Veränderung der Stimme in der Seite des niedrigeren Timbres häufig. Der Appetit ändert sich in der Regel nicht, es ist die Zulage im Gewicht jedoch möglich.
Es sind die Anreden zum Arzt anlässlich der Konstipationen, der Verstöße des Menstruationszyklus, der sexuellen Fehlleistungen möglich, hin und wieder können der Patienten artralgii, die Muskelschmerzen und die Krämpfe beunruhigen. Bei Vorhandensein von der bedeutenden Vergrößerung der Thyreoidea beachten die Patientinnen die Formabweichung des Halses.

Bei der offenbaren Hypothyreose sind die Patientinnen, die Rede und die Gesten langsam, die Stimme niedrig abgebremst, apathisch, das Gedächtnis und der Intellekt sind nicht selten verringert.
Die Haut trocken, kalt, der Schale blass, manchmal gelblich, kann sich schuppen, was auf den Ellbogen besonders bemerkenswert ist. Die gelbliche oder Möhrenschattierung der Haut bei den Patientinnen verbindet sich mit der Ansammlung des Karotins, dessen Austausch bei der Hypothyreose verletzt wird. Wegen des Vorhandenseins der dichten Wassergeschwulst versammelt sich die Haut in die Falten, über - und podkljutschitschnyje die Sinus nicht, die inguinalen Falten sehen die Geglätteten aus. Die Person odutlowato mit den groben Strichen, weki otetschnyje, die Nase, die Lippe, die Zunge utolschtscheny. Das Haar trübe, owolossenije auf dem Körper dürftig, wird der Vorfall des äusserlichen Drittels der Augenbrauen (das Symptom Chertoga), den möglich Teilhaarausfall oft bemerkt. Die Nägel trocken und brüchig.

Seitens des kardiovaskulären Systems klärt sich die Bradykardie, die Erweiterung der Grenzen und die Stimmlosigkeit der Herztöne. Manchmal wird die Ansammlung des Liquores in der Höhle des Perikardiums bemerkt, das Exsudat ist mit dem Albumin und mukopolissacharidami reich. In Zusammenhang mit dem Verstoß sokratitelnoj die Fähigkeiten des Herzmuskels und perikarditom ist die Entwicklung der Herzmangelhaftigkeit möglich. Der arterielle Blutdruck ist variabel, es ist die Senkung systolisch beim normalen oder erhöhten diastolischen Blutdruck charakteristisch. Die Hypothyreose predraspolagajet zur Entwicklung der Atherosklerose der Koronarbehälter, jedoch werden die Stenokardie und die Herzinfarkte selten beobachtet. Gewöhnlich erscheinen die Schmerzen des pektanginösen Charakters von der begonnenen Substitutionsbehandlung, was die Auslese der adäquaten Dosis erschwert und fordert die Vorsicht vom Arzt.
Kann sich die Ansammlung des Exsudates in der Höhle der Pleura, der Schale zweiseitig, die Bauchwassersucht treffen.

Es wird die Passage nach dem Gastrointestinaltrakt verzögert, es sind die Konstipationen charakteristisch. Es sind die Fälle der vollen  Darmatonie mit dem Erscheinen der Symptome tolstokischetschnoj der Unwegsamkeit beschrieben. In einzelnen Fällen gibt es die Kombination mit der Autoimmungastritis, was von der Entwicklung der Atrophie der Schleimhaut des Magens und der Achlorhydrie begleitet wird.

Seitens des Zentralnervensystemes wird die Verzögerung der kognitiven Funktionen, der Verlust der Initiative, des Verstoßes des Gedächtnisses, die Schläfrigkeit und die langsame Rede bemerkt. Es sind die synkopalen Zustände möglich. In einer Reihe von den Fällen entsteht die nächtliche Blindheit, die mit den Verstößen des Austausches des Karotins verbunden ist, und die Ataxie in der Regel mosschetschkowogo die Herkunft.

Die Sehnenreflexe sind verzögert, besonders in der Erschlaffungsphase. Die Verstöße der Sensibilität und parestesii in den Fingern der Hände sind mit dem Tunnelsyndrom verbunden, das wegen sdawlenija des Mittelnervs von der Schleimwassergeschwulst im Handwurzelkanal entsteht. Hin und wieder entwickelt sich die entzündliche Infektion der Muskeln nach dem Typ polimiosita, gezeigt von ihrer Anstrengung, der Induration, der Kränklichkeit.
Die Thyreoidea nicht palpirujetsja kann im Falle ihrer Verkleinerung, der Atrophie, der fibrösen Veränderungen, bei der Autoimmunthyreoiditis sie vergrössert und verhärtet aussehen.

Die Methoden der Behandlung der Hypothyreose

Eine Hauptmethode der Behandlung ist die Substitutionsbehandlung lewotiroksinom in der Dosis 2,0—2,5 mkg / (kg-sut) bei den jungen Patientinnen, 1.5-2,0 mkg / (kg-sut) bei den Patientinnen des mittleren Alters und der bejahrten Leute.

Die Dosis bei den bejahrten Leuten und den Patientinnen des mittleren Alters ist nötig es allmählich, seit 12,5-25 mkg/sut anzusetzen, da die schnelle Wiederherstellung eutireosa die Destabilisierung des Ablaufes der Koronarkrankheit provozieren kann, das Fibrillieren der Herzvorhöfe herbeirufen. Die Vergrößerung der Dosis führen mit internalom in 2—3 ned durch. Bis zu unterstützend die Dosis setzen im Laufe von 1-2 mes an, es orientieren nach der Pulsfrequenz, dem arteriellen Blutdruck, die EKG und dem Stand des Cholesterins. Die Angemessenheit der Dosis wird von der Forschung des Standes tireotropnych der Hormone bestätigt. Die mittleren unterstützenden Dosen bilden 100—150 mkg im Tag.

Die subklinische Hypothyreose fordert die obligatorische Bestimmung lewotiroksina in der Dosis 1,5—2,0 mkg/kgsut) bei der Erhöhung des Standes TTG in drei und mehreres Mal, für andere Fälle entscheidet sich die Frage individuell. Insbesondere wird solche Bestimmung den Schwangeren, krank mit der schweren Dyslipidämie, beim Entdecken des diagnostischen Titers antitireoidnych der Abwehrstoffe, das Vorhandensein in der Anamnese der Hypothyreose oder erblich otjagoschtschennosti nach dieser Erkrankung empfohlen.

Im Falle des Entstehens gipotireoidnoj leiten die Klumpen lewotiroksin intravenös einmalig in der Dosis 500 mkg/tsch, im Folgenden nach 100 mkg/sut ein. Bei der Verdächtigung auf die nochmalige Hypothyreose für die Verhinderung nadpotschetschnikowoj der Mangelhaftigkeit die Behandlung mit der intravenösen Einführung gidrokortisona gemissukzinata in der Dosis beginnen die 50-100 Milligramme, mit der nachfolgenden intramuskulären Einführung auf 100 Milligrammen jede vier — sechs Stunden. Führen die symptomatischen Veranstaltungen, das allmähliche Erwärmen durch.

 
«Giporiboflawinos und die Alaktoflavinose   Goscha die Krankheit»