Die Ösophagusfremdkörper ">die Krankheiten der Speiseröhre, die Fremdkörper," die/> "
               
Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Krankheiten der Verdauung >> Die Ösophagusfremdkörper

Die Ösophagusfremdkörper

Die Ösophagusfremdkörper — stehenbleibend darin groß neproschewannyje die Stücke der Nahrung und zufällig oder absichtlich die verschluckten Gegenstände, die nicht in die Nahrung verwendet werden (die Stücke hühner-, fleisch- oder der Gräten, des Baumes, des Glases, die Nägel, die Nadel, die Münze, die Abzeichen, des Knopfes u.a.).

Die Epidemiologie
Die Ösophagusfremdkörper in der Praxis des Arztes treffen sich nicht selten. Jedoch sind die genauen Befunde über die Frequenz dieser Erkrankung nicht bekannt.

Die Ätiologie und die Pathogenese
Die Gründe, die zu das Treffen der Fremdkörper in die Speiseröhre beitragen, sind verschieden. Es ist das eilige Essen, das Gelächter und die Gespräche während des Essens die Nachlässigkeit bei der Vorbereitung der Nahrung, in deren Ergebnis die Stücke fleisch- geraten können, hühner- oder der Gräten, sowie die Scherben des Glases oder die Stückchen des Eisens (sich bildend beim Aufmachen der Konserven) in die Nahrung, die Senkung der Sensibilität der Schleimhaut des Mundes bei den Personen mit den Zahnprothesen und bei einigen newrologitscheskich die Erkrankungen, die Gewohnheit, im Mund die nicht essbaren Gegenstände (die Nägel, die Nadel, der die Büroklammer u.a.) bei den Arbeitern einiger Berufe (die Zimmermanne, die Schuhmacher, die Schneider usw. zu halten). Die Meistens verschluckten Fremdkörper gehen nach der Speiseröhre, weiter nach dem Verdauungstrakt frei, vom physischen Weg abgeschieden worden.

Beim Einbruch in die Wand des Fremdkörpers, der das spitze Ende hat, oder dem Trauma von ihm pischtschewodnoj die Wände entwickelt sich ihre Entzündung, ihre Perforation ist vom Entstehen mediastinita gefährlich.

Die Einordnung
Die Einordnung der Ösophagusfremdkörper ist nicht entwickelt.

Die musterhafte Formulierung der Diagnose:
Der Fremdkörper (die metallische Nadel, die 2 tsch rückwärts) zufällig geschluckt ist, fixiert in der Wand des unteren Drittels der Speiseröhre.

Das Krankenbild, die vorläufige Diagnose
Bei der Hemmung in der Speiseröhre des grossen Fremdkörpers entstehen der drückende Schmerz hinter dem Brustbein, die Empfindung des Festsitzens des verschluckten Fremdkörpers in der Speiseröhre, die Unmöglichkeit proglatywanija sogar die Wässer. Bei den scharfen Fremdkörpern Hauptsymptom ist der Schmerz, der sich bei den nochmaligen Schlücken steigert. Beim Fehlen der ärztlichen Betreuung in die nachfolgenden Tage kann die Körpertemperatur erhöht werden, es wird der allgemeine Zustand des Kranken verschlimmert. Bei rentgenologitscheskom die Forschung, die ohne die Nutzung der Trübe des Sulfates des Bariums erfüllt ist, kann man rentgenokontrastnyje die Fremdkörper sehen: die metallischen Gegenstände, die grossen Stückchen der Hühnerknochen; die Gräten zeigen sich schlechter. Die Rentgenologitscheski Forschung lässt unter Ausnutzung der Trübe des Bariums des Sulfates zu, rentgenonegatiwnyje die Fremdkörper an den Tag zu bringen, jedoch können die sehr kleinen Gegenstände nicht bemerkt bleiben.

Die Ösophagoskopie (vorläufig führen rentgenologitscheskoje die Forschung der Speiseröhre unbedingt durch) lässt zu, den Fremdkörper und meistens an den Tag zu bringen, es auszunehmen. Es ist nötig zu meinen, dass einige Patientinnen, die meinen, dass bei ihnen der Fremdkörper in der Speiseröhre stehengeblieben hat, erproben die restlichen unangenehmen Empfindungen infolge trawmatisazii der Schleimhaut der Speiseröhre in Wirklichkeit. Für die seltenen Fälle kann der Fremdkörper der kleinen Umfänge auf eine lange Zeit in der Speiseröhre stehenbleiben und, sich zufällig zur Überprüfung, die aus anderem Anlass durchgeführt wird (die jährliche Gesundheitsbetreuung, das Vorhandensein anderer Erkrankung des Magens und den Zwölffingerdarm u.a. zeigen).

Die Differentialdiagnose, die Diagnosesicherung
Mit den Symptomen der Dysphagie und dem Schmerz hinter dem Brustbein bei proglatywanii verlaufen auch die scharfe Speiseröhrenentzündung, peptitscheskaja das Ösophagusgeschwür, esofagospasm. Das Erscheinen der ersten Symptome bei diesen Erkrankungen kann mit dem Moment proglatywanija des Fremdkörpers (übereinstimmen das nach der Speiseröhre gehen kann, darin nicht stehenzubleiben). Den Hauptwert in der Differentialdiagnostik haben rentgenologitscheskoje die Forschung und die Ösophagoskopie.

Die Behandlung, die Prophylaxe
Den Patientinnen mit den Klagen über die Symptome, die mit dem verschluckten Fremdkörper verbunden sind sein, sollen unverzüglich (hauptsächlich unter den Bedingungen des chirurgischen Krankenhauses) zielgerichtet rentgenologitscheskoje sind die Forschung und falls notwendig die Ösophagoskopie durchgeführt. Bei der Aufspürung in
Ambulatorisch die Bedingungen des Ösophagusfremdkörpers, der misslingt, bei der Ösophagoskopie auszunehmen, ist die Anstaltseinweisung ins chirurgische Krankenhaus notwendig. Nach der Fremdkörperentfernung den Patientinnen ernennen die Schonkost (des Typs № 1, 1б). Es ist empfehlenswert, termometriju die Körper jede 3—4 tsch (beim Trauma der Speiseröhrenwand vom scharfen Fremdkörper kann sich die lokale Speiseröhrenentzündung, den Abszess der Speiseröhre entwickeln, für die schwereren Fälle — mediastinit) durchzuführen. Die Erhöhung der Körpertemperatur und die Verstärkung des Retrosternalschmerzes dienen zur Aussage zur Anstaltseinweisung des Kranken.
Es ist nicht empfehlenswert, zu den sogenannten Volksaufnahmen des Durchstoßens des Fremdkörpers (zu Wasser, dem flüssigen Brei u.a.) herbeizulaufen, da es noch bolschej zur Fixation des scharfen Fremdkörpers in der Speiseröhrenwand beitragen kann und, andere Komplikationen herbeirufen.

Die Prophylaxe besteht in der sorgfältigen Beziehung zur Vorbereitung der Nahrung (die Warnung des Treffens in sie der fremdartigen Gegenstände), der Bildung der ruhigen Lage während des Essens; jede Aufnahme der Nahrung soll sich ohne Hast, ohne Ablenkung von den Gesprächen mit den Nachbarn nach der Kost verwirklichen; während des Essens darf man nicht lesen, es ist sorgfältig proschewywat die Nahrung notwendig. Die Eltern sollen an der für das kleine Kind unzugänglichen Stelle die kleinen Gegenstände (die Nadel, die Nägel, der die Büroklammer u.a.) halten, die das Kind in den Mund legen kann und, verschlucken. Man muss mit der Gewohnheit einiger Personen (die Schneider, die Zimmermanne usw.) kämpfen im Mund die Nähnadeln, die Nägel und andere Gegenstände zu halten, die sie in die Arbeitszeit verwenden.

 
«Die Konstipation   Die Kolitis»