Der Anfang >> Die Artikel >> Die Archive >> Klinisch reoenzefalografija

Klinisch reoenzefalografija

Das Inhaltsverzeichnis
Klinisch reoenzefalografija
Die Besonderheiten des Blutkreislaufs im Gehirn
Die Hauptprinzipien der Methode reoenzefalografii
Die Entwicklung der Methode reoenzefalografii
Die Grundlagen reoenzefalografii
Die Methodik der Forschung
Die Reografitscheski Anlagen
Die Zuordnungen, die bei reoenzefalografii verwendet werden
Die Artefakte
Die Charakteristik normal reoenzefalogramm der großen Halbkugeln
Differential reoenzefalografija
Die tschastotno-Spitzenanalyse reoenzefalogramm
Die Veränderungen wenosnogo die Blutkreisläufe im Gehirn
Die Hyperventilation
Die Erhöhung der Anstrengung der Kohlensäure im Blut
Die Narkose
Die Dynamik REG während der Angiographie
Der Einfluss der Veränderung der Lage des Körpers auf REG
Die Funktionsproben, die den Zustand des Kollateralkreislaufes an den Tag bringen
Reoenzefalografija bei der Hochdruckkrankheit und der Atherosklerose der Behälter des Gehirns
Die Besonderheiten REG bei der Hochdruckkrankheit und den hypertonischen zerebralen Krisen
Die Veränderungen REG bei der Obliteration der medialen Kopfschlagader
Die Veränderungen REG bei der Stenose der medialen Kopfschlagader
Die Veränderungen REG bei der pathologischen Schlängelung der medialen Kopfschlagader
Die Veränderungen REG bei den Verstößen des Blutkreislaufs im System der Wirbeltiere und wesentlich der Adern
Die Veränderungen REG bei den kombinierten Infektionen schläfrig und poswonotschnoj der Adern
Die Reflexion auf REG der operativen Wiederherstellung der Blutung in schläfrig und die Wirbelschlagadern bei ihrer okkljusii
Die Veränderungen REG bei okkljusirujuschtschich die Infektionen der mittleren Gehirnader
Die Veränderungen REG bei der Infektion der Vordergehirnader
Die Veränderungen REG bei den Hirnschlägen
Die Veränderungen reoenzefalogramm bei den Gehirntumoren
Die Veränderungen reoenzefalogramm bei den geschlossenen Traumen des Gehirns
Die Veränderungen reoenzefalogramm bei den infektiösen und chronisch fortschreitenden Erkrankungen ZNS
Die Veränderungen reoenzefalogramm bei der gepato-zerebralen Dystrophie
Die Veränderungen reoenzefalogramm bei der Epilepsie und der Migräne
Die Fragen der Regelung des Gehirnblutkreislaufs
Der Beschluss

Jarullin Ch.Ch.

In der Monografie werden die theoretischen Fragen klinisch reoenzefalografii und ihren praktischen Wert in der Neurologie und der Neurochirurgie dargelegt. Es werden die existierenden Methodiken allgemein (global) und regionarnoj reoenzefalografii, zulassend besprochen, über die Intensität krowenapolnenija, den Zustand der Elastizität und des Tonus der Gehirnbehälter und ihrer sklerotitscheskich die Veränderungen, sowie den Zustand kollateralnogo und wenosnogo die Blutkreisläufe im Gehirn zu richten. Die große Stelle wird dem praktischen Wert reoenzefalogramm, besonders regionarnych, für die Diagnostik der vaskulösen Infektionen und der Gehirntumoren, für die Klärung der Rolle des vaskulösen Faktors beim geschlossenen Schädelhirntrauma, bei einigen langdauernden fortschreitenden Erkrankungen des Zentralnervensystemes und nejroinfekzijach zugeteilt.

Theoretical problems of clinical rheoencephalogaphy and its practical importance for neurology and neurosurgery are reviewed. Modern methods of general (global) and regional rheoencephalography are considered allowing to judge of the intensity of blood supply, elastic properties and tone of cerebral vessels and their sclerotic changes, as well as collateral and venous circulation in the brain.
Considerable attention is paid to practical value of rheoencephalography, especially to the regional record, for the diagnosis of vascular lesions and brain tumors, for the evaluation of the role of the vascular factor in cases of closed craniocerebral trauma, for certain chronic progressive diseases of the central nervous system and neuroinfections.
The book is addressed to scientists — physiologists, pathophysiologists and clinicians, as well as to practitioners — neuropathologists, neurosurgeons and psychiatrists.

Die Entwicklung der Medizin ist ohne Nutzung der Methoden der Forschung, die auf den neuesten Errungenschaften die Physik und die Technik gegründet sind heutzutage unmöglich.
Unter den modernen Methoden der Forschung des kardiovaskulären Systems nimmt die wichtige Stelle reografija — die Methode, die auf der Registrierung der Veränderungen der Variable des elektrischen Widerstands gegründet ist (die Impedanz) der Organe ein, die pulsowymi von ihren Schwingungen krowenapolnenija bei jeder Herzkürzung bedingt sind. Reografija hat die Reihe der Vorteile im Vergleich zu anderen unblutigen Methoden der Forschung der Hämodynamik. Sie lässt zu, die sicheren Kennziffern über die relative Intensität krowenapolnenija, den Zustand des vaskulösen Tonus auf verschiedenen Gebieten des Körpers unter den Bedingungen der ganz unschädlichen Forschung zu bekommen. Ist reografija unter Ausnutzung verschiedener Funktionsproben und der pharmakologischer Teste besonders wertvoll, da sie der frühen Diagnostik der Erkrankungen des kardiovaskulären Systems hilft.
Reografija hat sich nicht weniger perspektivisch für die Studie des Blutkreislaufs des Gehirns, das für die Forschung andere Methodiken schwierig zugänglich ist erwiesen. Jedoch darf man nicht nicht mit W.W.Parinym und J. B.Babski (1965) zustimmen, dass bis jetzt dieser Methode bei der Forschung des Gehirnblutkreislaufs in der Klinik wenig Aufmerksamkeit zugeteilt wird. In der einheimischen Literatur gibt es keine Monografien, auswertend die Erfahrungen reoenzefalografitscheskich der Forschungen.
Inzwischen wird das große Bedürfnis ins Licht der Reihe der prinzipiellen und methodischen Fragen, besonders in der Analyse und der Verallgemeinerung der angesammelten Ergebnisse reoenzefalografitscheskich der Forschungen bei verschiedenen Nervenkrankheiten von den theoretischen Positionen der modernen Physiologie empfunden.
Die Betrachtung dieser Fragen ist eine Aufgabe der gegenwärtigen Arbeit eben. In ihre Grundlage sind die Ergebnisse reoenzefalografitscheskich der Forschungen gelegt, die von uns im Institut der Neurologie AMN die UdSSR ab 1961, sowie die Befunde durchgeführt wurden, die in der einheimischen und ausländischen Literatur veröffentlicht sind.
Herz- danke ich die Mitarbeiter des Labors der klinischen Neurophysiologie des Institutes der Neurologie für die freundschaftliche Hilfe und die kameradschaftliche Kritik, die zur Vollendung dieser Arbeit beitrugen.
Ist den Ingenieuren A.L.Arnautowu und S.I.Jelissejew sehr dankbar, die die große Arbeit in unsere gemeinsame Arbeit an der Bildung Mehrkanal- portativen reografa auf den Transistoren anlegten.
Die wertvollen Bemerkungen waren bei der Erledigung des Manuskriptes Professor N.N.Anossowym, dem Doktor der biologischen Wissenschaften von Ju.A.Wassiljew und dem älteren wissenschaftlichen Mitarbeiter T. P.Rolitsch gemacht, wofür bringe ich von ihm die tiefe Dankbarkeit.
Die vergleichende Studie der Befunde reoenzefalogramm und der Angiogramme ist bei verschiedenen vaskulösen Infektionen des Gehirns zusammen mit dem Kandidaten der medizinischen Wissenschaften L.K.Braginojs, reoenzefalogramm und des Elektroenzephalogramms — zusammen mit Professor W.JE.Majortschik durchgeführt, die ich die aufrichtige Dankbarkeit äußere.
Ich äußere die Herzdankbarkeit dem ordentlichen Mitglied AMN die UdSSR Professor J. W.Schmidtu, sowie Professor O.A.Chondkarjanu und Dozenten G.A.Maksudowu für die unveränderliche Aufmerksamkeit zu meiner Arbeit und die wertvollen Räte, die geholfen haben, diese Arbeit zu verwirklichen.
Im Institut der Neurologie arbeitend, empfand ich den Einfluss der mutigen Ideen des ordentlichen Mitgliedes unser vorzeitig weggehenden AMN die UdSSR Professor N. W.Konowalow ständig, dessen sehr wertvolle Räte meine Arbeit im Laufe von vielen Jahren richteten. Ich werde im Gedächtnis die tiefe Dankbarkeit ihm — nicht nur wie dem außerordentlich beschenkten Gelehrten, sondern auch wie dem Menschen mit dem großen Herzen für immer aufsparen.



 
«Die klinische Kardiologie der Uhr 2   Die klinische Pharmakologie»