Der Anfang >> Die Auskunft >> Eine Ernährung >> Eine Heilernährung bei der Krankheit der Parathyreoideen

Eine Heilernährung bei der Krankheit der Parathyreoideen

Die Senkung der Funktion der Parathyreoideen (der Hypoparathyreoidismus) wird vom Verstoß der Nutzung des Kalziums vom Organismus begleitet. Es ist die Anwendung der Diät № 11 mit dem erhöhten Inhalt des Kalziums (1,5-1,8) und der Eiweißstoffe (120 140) vorgeführt. Für die Verbesserung der Aneignung des Kalziums muss man das Ergokalziferol zusätzlich ernennen.

Die Erhöhung der Funktion der Parathyreoideen (giperparatireos) führt zur Verarmung der Knochen vom Kalzium und seinem verstärkten Verlust mit dem Urin. Bis zu und nach der chirurgischen Behandlung die Nutzung der Diät № 11 zweckmässig ist. Zwecks der Prophylaxe motschekamennoj die Krankheiten (die Phosphaturien) muss die Zahl des freien Liquores und retinola vergrössern. Es ist periodisch vorgeführt, die Diät № 14 zu ernennen.

 
«Eine Heilernährung bei der Atherosklerose   Eine Heilernährung bei den Krankheiten des Magens»