Der Anfang >> Die Artikel >> Die Literatur >> Die scharfen Darmseuchen bei den Kindern

Die ätiotrope Behandlung - die Scharfen Darmseuchen bei den Kindern

Das Inhaltsverzeichnis
Die Einführung
Die Ätiologie und die Epidemiologie
Die Pathogenese
Die Dysenterie
Die Salmonellose
Die stafilokokkowyje kausalen Pathogenesen
UPF und Klostridios
Die Escherichiose
Die rotawirusnaja Infektion
Die Diagnostik
Die Behandlung - die Diätbehandlung
Die Behandlung - regidratazionnaja die Therapie
Die Prophylaxe
Die infusionnaja Therapie
Die Korrektion des Proteinstoffwechsels
Die ätiotrope Behandlung
Die Prophylaxe
Die Empfehlungen nach der Behandlung
Die Liste der Literatur
Die Kürzungen

Die ätiotrope Behandlung, bio- und die fermento-Präparate, bakteriofagoterapija

Die ätiotrope Behandlung der Oka verwirklicht sich von der Bestimmung der antibakteriellen Präparate. Die moderne praktische Medizin verwendet die Menge der pharmakologischen Präparate. Das klinische Durchdenken ihrer Auslese liegt wosnowe des richtigen Herangehens an die Bestimmung der medikamentösen Mittel unter Berücksichtigung des Spektrums ihres Effektes.

Ins letzte Jahrzehnt sind die Prinzipien der Kausaltherapie der Oka wesentlich revidiert, was sich in der bedeutenden Beschränkung der Aussagen zur Bestimmung der Antibiotika ausgeprägt hat. Es hat sich der Standpunkt gebildet, dass die Lungen und sogar srednetjaschelyje die Farmen der Krankheit bei den Kindern des frühen Alters günstiger ohne Anwendung der Antibiotika verlaufen. Die Antibiotika unterdrücken den Lebensvorgang der Mikroben, aber unterdrücken die Immunreaktionen des Organismus, tragen zur Entwicklung disbakteriosow bei. Ihr negativer Einfluss ist die Verschleppung der klinischen Erscheinungsformen der Erkrankung, die Elongation der Periode der Absonderung des Erregers, die Verzögerung der Prozesse der Reparation.

Aussage für die Bestimmung der Antibiotika sind schwer und srednetjaschelyje die Formen der Krankheit bei den Kindern des jüngeren Alters, sie ernennen den Patientinnen, die von den vorangehenden Erkrankungen geschwächt sind, und bei den gemischten Darmseuchen. Bei der Bestimmung der Antibiotika sind die sorgfältige Anamnese, die klinische Analyse der Effektivität, die Berücksichtigung der Sensibilität notwendig. Die Hauptprinzipien bei der Anwendung der antibakteriellen Präparate:

1. Die Anwendung der Präparate, zu denen es die Sensibilität des Erregers, herbeirufend der Oka gibt. Es ist die vierteljährliche Analyse der Sensibilität der Erreger in jedem Gelände dazu zweckmässig.

2. Die Bildung der notwendigen optimalen Konzentration des Heilpräparates an der Stelle der Lokalisationen des Erregers im Darmkanal, was von der Anwendung des Präparates peroral in der ausreichenden Dosis und bei einer bestimmten Vielfachheit erreicht wird.

3. Die Einverleibung der Präparate ist nur bei den schweren Formen der Krankheit — mit den Merkmalen der Generalisierung der Infektion rechtfertigt; bei den Neurotoxikosen, dem hartnäckigen Erbrechen, septitscheskom den Ablauf und die entzündlichen Komplikationen.

4. Die Zyklische-Kursmethode soll langdauernd nicht sein. Die Kur — 5-7 Tage.

5. Bei der Mehrheit der Oka ist die Monotherapie zweckmässig. Bei der Kombination einiger Präparate, was, wenn es schwierig ist, den Charakter des Prozesses (die lokalisierte oder generalisierte Form) zu regeln, bei der besonderen Schwere der Krankheit vorgeführt ist, es ist nötig sie sinergidnost unbedingt zu berücksichtigen.

6. Die Schutzmaßnahmen gegen die möglichen nebensächlichen Reaktionen und die Komplikationen (nefro - ototoksitschnost, die Sensibilisierung, disbakterios durchzuführen).

Es ist nötig die kleine Effektivität und sogar die Gefahr der Bestimmung der Antibiotika zwecks der Prophylaxe zuzuwenden. Sie unterdrücken den Lebensvorgang der physischen Bakterienflora des Darmkanales, machen zugänglicher für die pathogenen Mikroben die Rezeptoren auf der Oberfläche der Schleimhaut des Darmkanales.

Die antibakterielle Therapie der Neugeborenen soll unter Berücksichtigung ihrer ungenügenden Maturität ekskretornych der Mechanismen, der zymischen Systeme durchgeführt werden; des großen Umfanges wnekletotschnoj die Liquore; der Faktoren, die auf die Resorptionen einwirken, die Verteilung, die Absonderung und den Metabolismus im Organismus. Die Intervalle zwischen der Einführung der Präparate werden bis zu 6-8 oder sogar 12 Stunden verlängert.

Die Kausaltherapie zu differenzieren erlauben die modernen Vorstellungen über verschiedene pathogenetische Mechanismen der Oka. Bei der Erkrankung mit dem Vorherrschen der wässerigen Diarrhöe die antibakteriell Therapie brauchen nur die Kinder des frühen Alters mit den schweren Formen der Krankheit. Es ist zweckmässig, polimiksina m das Sulfat, monomizin, kanamizina das Sulfat im Laufe von 5 Tagen zu verwenden. Bei der Kolitis und der Enterokolitis ist die antibakterielle Therapie bei schwer und srednetjaschelych die Formen der Krankheit vorgeführt.

Die Präparate der Auswahl sind furasolidon polimiksina m das Sulfat, monomizin, kanamizina das Sulfat, ampizillina natrijewaja das Salz.

Bei der Dysenterie von der Aussage zur Anwendung der Antibiotika sind die schweren Formen der Krankheit unabhängig vom Alter, eine relative Aussage — srednetjaschelyje die Formen. Bei den Lungen und legtschajschich die Formen der Krankheit sind die Antibiotika.ne vorgeführt. Die Dauer der Anwendung der Präparate — 5 Tage. Jedoch werden bei der Ausgeprägtheit des lokalen Prozesses diese Fristen verlängert. Bei protrahiert rezidiwirujuschtschem den Ablauf der Erkrankung sind die Antibiotika für die Fälle des scharfen Rückfalles vorgeführt.

Bei der Salmonellose sind die Antibiotika beim schweren Ablauf gastrointestinalnoj die Formen der Krankheit für alle Fälle und in allen Altersgruppen vorgeführt, bei srednetjaschelych die Formen — bei den Kindern bis zu 2 hat gelegen. Für die schweren Fälle, wenn es schwierig ist, den Charakter infektiös процессa die möglich kombinierte Anwendung der Präparate peroral und parenteral zu regeln. Die Präparate der Auswahl sind polimiksina m das Sulfat, ampizillin natrijewaja das Salz, lewomizetina sukziiat des Natriums, newigramon, baktrim. Bei den schweren Formen der Krankheit, wiutribolnitschnom die Verseuchung, die Absonderung poliresistentnych der Erreger können gentamizina das Sulfat, amichazin, sisomizin, rifampizin empfohlen sein.

Bei der Koli-Darminfektion klärt sich die Taktik der Behandlung von der Zugehörigkeit escherichi. Bei EPKP und ETKP ist antibiotikoterapija, verwendet bei schwer und srednetjaschelych die Formen der Krankheit vorgeführt. Ergebnisreichst sind polimiksina m das Sulfat, kanamizina das Sulfat, newigramon. Bei der Verdächtigung auf die nosokomiale Verseuchung ist es enteralnoje die Anwendung gentamizina zweckmässig. Bei den schwersten Formen der Krankheit bei den Kindern die ersten 3 Monate des Lebens wird die Kombination enteralnogo die Anwendungen chimiopreparatow mit der Einverleibung ampizillina natrijewoj dem Salz, karbenizillina, gentamizina des Sulfates, ketazefa, klaforana, polimiksina In des Sulfates empfohlen. Bei enteroinwasiwnych die Stämme der Kolibakterien die Taktik der Behandlung solche wie auch bei der Dysenterie. Die Dosen und die Weisen der Einführung der antibakteriellen Mittel bei der Behandlung der Oka bei den Kindern sind in der Tabelle 5 vorgestellt.

Die Tabelle 5 der Dosis und die Weisen der Einführung der antibakteriellen Mittel bei der Behandlung der scharfen Darmseuchen bei den Kindern

Der Titel
Des Präparates

Die Tagesdosis,
Das Milligramm/kg der Masse des Körpers

Die Weise und die Vielfachheit der Einführung

DIE ANTIBIOTIKA

Ampizillina
natrijewaja das Salz

50-100; bei
Die generalisierten Formen — 200-400

w/m in 4 Aufnahmen, w/w in 6 Aufnahmen

Ampizillina
trigidrat

50-100

Peroral in 4 Aufnahmen

Karbenizillin

100

w/m in 4 Aufnahmen

 

400

w/w in 4-6 Aufnahmen

Gentamizina
Das Sulfat

4-7

w/m, w/w in 2-3 Aufnahmen

Sisomizil

3-5

w/m in 2-3 Aufnahmen

Kanamizila
Das Monosulfat

50

Peroral: in 4 Aufnahmen

Kanamizila
Das Sulfat

15

w/m in 2-3 Aufnahmen

monomizin

15-25

Peroral in 3 Aufnahmen

Amikazin

10-15

w/m in 3 Aufnahmen

netromizin

9

w/m, w/w in 3 Aufnahmen

Kefsol

25-50

w/m in 4 Aufnahmen

(zefasolin)

100

w/w in 4 Aufnahmen

Ketozef
(zefuroksim)

30-100

w/m in 3-4 Aufnahmen, w/w in 4
Der Aufnahme

Klaforan

100

w/m in 4 Aufnahmen

(zefatoksim)

100-200

w/w in 4-6 Aufnahmen

polimpksina
Das M-Sulfat

100000 JED

Peroral in 4 Aufnahmen

Tijenam

Bis zu 40 kg der Masse des Körpers — 15

w/m, w/w 4 Male pro Tag

 

Mehr 40 kg der Masse — 1-2 g

w/w ist es in 3-4 Aufnahmen tropfig

Lewomizetina
Der Sukzinat
Des Natriums

Bis zu 1 Jahr — 25, ist älterer
1 Jahres — 50

w/m,
w/w in 2 Aufnahmen

Lewomizetin

40-60

Peroral in 4 Aufnahmen

Eritromizin

20-40

Peroral in 4 Aufnahmen

Tetraziklin
(Nur bei
Der Brechdurchfallkrankheit)

20-25

Peroral in 4 Aufnahmen

Die Präparate, die die Hemmstoffe beta-laktamas enthalten

Unasin

150

w/w, w/m in 3-4 Aufnahmen

Amiksiklaw

Bis zu 3 Monaten — 0,75 ml
Es ist tropfig;
Von 3 Monaten bis zu 1 Jahr —
0,5 Löffel (1,25 ml

 

 

Es ist) tropfig;
1-7 Jahre — 0,5 gemessen
Die Stiele suspensii
Den Fort;
7-14 Jahre — 1 gemessen
Der Stiel suspensii der Aorta

4 Male pro Tag

Die nitrofuranowyje Präparate

Furasolidon

10

Peroral in 4 Aufnahmen

Abgeleitete nalidiksowoj die Aciden

newpgramon

60

Peroral in 4 Aufnahmen

Die Ableitungen oksichinolina

Intestopan

Bis zu 1 Jahr — auf 0,25 Tabletten in 4 Aufnahmen; 1-3 Jahre — nach
0,5 Tabletten in 4 Aufnahmen; ist 3 Jahre — nach 1 Tablette in 3-4 Aufnahmen älterer

Enterosseptol

Bis zu 1 Jahr — auf 0,25 Tabletten in 4 Aufnahmen; 1-3 Jahre — nach
0,5 Tabletten in 4 Aufnahmen; ist 3 Jahre — nach 1 Tablette in 3-4 Aufnahmen älterer

Meksaform

Bis zu 1 Jahr — auf 0,25 Tabletten in 4 Aufnahmen; 1-3 Jahres — nach
0,5 Tabletten in 4 Aufnahmen; ist 3 Jahre — nach 1 Tablette in 3-4 Aufnahmen älterer

Meksasa

Den Kindern ist 3 Jahre — nach 1 Tablette in 3-4 Aufnahmen älterer

 

In der Periode der Reparation gehören zum Heilkomplex die Fermente in den Altersdosierungen: orasa, pansinorm, pankreatin, festal, digestal, ensistal, den Magensaft, abomin, das mesim-Fort.

Zwecks der Wiederherstellung der normalen Flora des Darmkanales und der Behandlung disbakteriosa sind die Biopräparate zweckmässig: bifidum-bakterin, laktobakterin, kolibakterin, baktissubtil. In der Regel, die Biopräparate werden nach der Aufhebung der Antibiotika für die halbe Stunde bis zum Essen ernannt. Jedoch verwenden und in der scharfen Periode der Erkrankung antibiotikoresistentnyj bifidumbakterin, laktobakterin, biosporin. Den Kindern im Alter bis zum 1. Jahr biosporin ernennen auf zwei Dosen pro Tag. 1 Ampulle enthält zwei Dosen. Den Inhalt der Ampulle lösen in 50 ml des abgekochten Wassers auf und teilen in drei Aufnahmen. Den Kindern vom 1. Jahr bis zu 2 Jahren ernennen 3 Dosen zu drei Aufnahmen, von 2 do5 Jahren — 4 Dosen, den Kindern ist 5 Jahre — auf 2 Dosen 3 Male pro Tag älterer. Die Kur bildet 10 Tage: 3 Tage, dann die Pause die 2 Tage, wieder die Bestimmung 3 Tage, die Pause die 2 Tage, noch 4 Tage die Aufnahme biosporina.

Für die Behandlung der Oka die breite Anwendung haben die spezifischen Phage gefunden: salmonellesnyj polyvalent, disenterijnyj mit der Deckung, koliprotejnyj, stafilokokkowyj. Den salmonellesnyj Phag kann man vom ersten Krankheitstag laut Anweisung verwenden. Die Kur dauert 5-7 Tage gewöhnlich, aber es sind die nochmaligen Kurse durch 3-4 Tage möglich. Die Dosen und die Weisen der Anwendung der Phage sind in den Instruktionen deutlich dargelegt.

Bei der Oka in der scharfen Periode der Erkrankung, aber in höherem Grad in der Periode der Reparation bei den leichten Formen der Krankheit, wenn antibiotikoterapija nicht immer rechtfertigt ist, wird die Phytopharmakotherapie verwendet. Es ist nötig sich zu erinnern, dass in den Pflanzen die Mikroelemente, die Vitamine, die Fermente, die die Substanzen und viel anderer Komponenten stricken, deren Überdosierung nebesopasna für das Kind enthalten sind. Bei der Überdosierung sind die Vergiftungen und die allergischen Reaktionen möglich. Meistens ernennen die Arzneipflanzen in Form von den Suden und den Aufgüssen aus dem ausgedorrten Rohstoff.

Die traditionelle Weise der Vorbereitung des Suds der Folgende: eine bestimmte Zahl der ausgedorrten und verflachten Bereiche der Pflanze (es ist einen Suppenlöffel auf das Glas des Wassers öfter) schütten in im Voraus aufgewärmt auf dem Wasserbad emailliert oder aus dem rostfreien Stahl den Behälter aus. Den Inhalt überfluten abgekocht (besser bedecken distillirowannoj) dem Wasser der Zimmertemperatur, den Behälter und stellen auf das siedende Wasserbad, oft rührend, für 30 Minuten. Dann sieben durch 10 Minuten durch oder filtern in der heissen Spezies ab. Die bleibende dichte Masse otschimajut und zum bekommenen Liquor mengen das Wasser bis zum notwendigen Umfang bei. Für die Vorbereitung des Aufgusses das verflachte Gras überfluten mit dem kochenden Wasser, bestehen zwei Stunden, sieben durch. Den Aufguss trinken 20-30 Minuten vor dem Essen. Die Sude und die Aufgüsse verhalten sich zu den leicht verderblichen medikamentösen Formen, deshalb sie ist nötig es täglich vorzubereiten.

Aus den Pflanzen, die über den festigenden Effekt verfügen, bei den Kindern von der Oka verwenden die Folgenden: die Wurzelstöcke des Kalmus, das Gras des Hartheus, die Wurzeln des Eibisches, das Gras sporysch, tyssjatschelistnik, die Eichenrinde, die Erlenzapfen, das Ruhrkraut topjanaja, der Faulbaum gewöhnlich (die Früchte), die Wurzeln krowochlebki medikamentös, die Blätter des Eukalyptus, die Beeren und die Blätter der schwarzen Johannisbeere, des Schlehdorns (die Rinde, die Blätter, die Blumen/Früchte), die Brennnessel, die Minze, die Nuss walnuß-, die Mutter-und-Stiefmutter, die Ringelrose. Die angegebenen Arzneipflanzen enthalten dubilnyje und die Schleimsubstanzen, leisten antiphlogistisch, antimikrobisch, tonisierend und andere vielseitige Effekte.

Bei enteral disbakteriose muss man auf die chemischen Prozesse im Darmkanal einwirken, den Bestand seiner Mikroflora ändern, den Kampf mit der bedingt-pathogenen Flora verstärken, die Reaktivität des Organismus erhöhen, da bei disbakteriose [die Vereitelung der Anpassung beobachtet wird und entwickelt sich, er ist bei den Kindern mit immunnodefizitom öfter.

In erster Linie, in einer Ernährung des Kindes muss man eine einförmige Ernährung, die raffinierten Lebensmittel ausschließen; die frischen Säfte, das Gemüse, die Früchte, des Gewürzes, kislomolotschnyje die Lebensmittel zu verwenden. Im Folgenden wird die Erweiterung einer Altersernährung durchgeführt. Bei den Gärungsprozessen ist nötig es befristet bis zu 7 Tagen in die Ration den Zucker nicht aufzunehmen; den kranken Kindern die Sude des Gemüses, und dann — der Quark, otwarnoje das Fleisch, krupjanyje die Breie, das Öl zu geben. Bei der Normalisierung des Stuhles wird eine gewöhnliche Ernährung ernannt. Wenn die faule Gärung vorhanden ist wird die Wasserpause mit der Aufnahme des süßen Tees mit dem Zitronenacidum, des Aprikosensaftes, tertogo des Apfels empfohlen. Danach im Laufe von 7-8 Tagen werden gegeben: die Schleimsude, den Reispudding, die Stampfkartoffeln, den 3-3-tägigen Kefir; es sind die Moosbeere, die schwarze Johannisbeere, die Aprikosen, den Vogelbeerbaum, die Phytopharmakotherapie vorgeführt. Allmählich werden das Fleisch, das Ei eingeleitet. Bei disbakteriose werden die Biopräparate, die Phage, die biologischen Stimulatoren der Resistenz des Organismus (lisozim, pentoksil, des Natriums nukleinat, den Stachelstrauch, die Aloe u.a.) ernannt.

Die Frage über die Auswahl dieser oder jener Methode der Behandlung soll sich individuell entscheiden. Die Hilfsmittel der gegenwärtigen Medizin sind die Beobachtung, die Geduld, die Beharrlichkeit, das kritische Herangehen in der Überlegung beim Bett des kranken Kindes.



 
«Die Hauptprinzipien einer Heilernährung   Die Vergiftungen»