Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Geschwülste >> Der Krebs des Gliedes

Der Krebs des Gliedes

Der Krebs des Gliedes – die bösartige Infektion der Texturen des Gliedes (der Penis), des Männergeschlechtsorgans.

Die Epidemiologie.

Der Krebs des Penis wird sehr die seltene Art des Krebses in der Mehrheit der Länder der Welt – weniger 1 % von allen onkologischen Fällen bei den Männern angenommen, aber für einige Territorien Südamerikas, Afrikas und Asiens bildet die Morbidität mehr 10 %-20 %. Die Erkrankung entsteht in der Regel in fortgeschrittenem Alter, bei den Männern ist 60 Jahre älterer. Die Epidemiologie des Krebses des Penis ist mit den Gründen des Entstehens dieser Krankheit eng verbunden.

Die Ätiologie und die Pathogenese.

Die Gründe der Entwicklung des Krebses des Gliedes bis zum Ende sind nicht studiert, aber es ist die deutliche Wechselbeziehung zwischen den hygienischen Gewohnheiten des Mannes, dem Rauchen und der Morbidität verfolgt. Insgesamt waren etwas Faktoren, bedeutend für die Entwicklung des Krebses des Penis enthüllt:

  • Die Erkrankungen, die vom sexuellen Weg übergeben werden (SPPP). Die neulichen ausländischen Forschungen haben vorgeführt, dass in 30-80 % der Fälle ein Grund des Krebses des Penis papillomowirus des Menschen (WPTSCH), und zwar die Stämme ВПЧ-16, ВПЧ-18, ВПЧ-6 und ВПЧ-11 ist.
  • Das Rauchen. Die Raucher mehr die Abhänge zur Entwicklung der onkologischen Infektion des Gliedes aus zwei Gründen. Erstens beschädigen die Karzinogene (insbesondere bensuren), enthalten seiend in den Lebensmitteln des Brennens des Tabaks, DNS der Käfige des Gliedes. Zweitens schwächt das Rauchen immunnuju das System. In der Norm auf der Schleimhaut des Geschlechtsorgans den Schutz vor den Human-Papillomviren erfüllen die Käfige Langergansa, das Rauchen verringert die Abwehrfunktionen dieser Käfige.
  • Die Beschneidung. Die Beschneidung (die Zirkumzision) - die Vorhautabtragung des Kopfes des Gliedes mit dem chirurgischen Weg. Es ist bestimmt, dass die Beschneidung im kindlichen Alter das Risiko der Krankheit auf 70 % verringert.
  • Die persönliche Hygiene. Bei nicht die Beachtung der persönlichen Hygiene unter dem äussersten Fleisch (bei den nicht beschnittenen Männern) wird smegma und omertwewschije die Käfige angesammelt, die abärgern und entzünden die Haut des Kopfes und tragen zu ihrer onkologischen Infektion bei. Die Beachtung der täglichen Hygiene verhindert die Entwicklung des Krebses des Penis, wie auch die chirurgische Vorhautabtragung im Säuglingsalter auch.
  • Die Hygiene des Sexuallebens. Es ist bestimmt, dass das Risiko der Erkrankung in 4-5 Male bei jenen Männern erhöht wird, die mehr ein sexuellen Verbindungen bis zu 20 Sommer- Altern hatten.
  • Die immunodefizitnyje Zustände. Für 20 % der Männer, schmerzend vom AIDS, ist die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung des Sarkoms Kaposchi, der seltenen Abart des Krebses des Gliedes groß.

Der ursprüngliche Herd kann wie der Bereich der Rötung oder die Induration, in einigen Fällen wie die kleinen Hautwarzen aussehen. Die charakteristischen Stellen – der Kopf des hohlen Mitgliedes, das äusserste Fleisch, manchmal der Stamm des Penis. Mit der Zeit bildet sich auf dieser Stelle das nicht zuheilende Geschwür, die Erosion oder die Bildung in Form vom Blumenkohl. In ist den kommenden Fällen fern es können die Blutungen oder die Absonderungen aus dem onkologischen Herd sein.

Die Einordnung.

Daneben entwickelt sich 95 % aller Fälle des Krebses des Penis aus den flachen Käfigen der Haut des Gliedes und heißt entsprechend ploskokletotschnym vom Krebs. Der ploskokletotschnyj Krebs kann sich auf einer beliebigen Stelle des Gliedes entwickeln, aber meistens kann auf dem äussersten Fleisch und dem Kopf, die unterliegenden Strukturen – die Harnröhre und die hohlräumigen Körper auch berühren. Die ploskokletotschnyje Geschwülste haben gewöhnlich die langsame Entwicklung, und das Entdecken auf den frühen Stadien lässt sie vollständig zu, zu heilen. Für die Vorkrebszustände des Penis gelten eritroplasija Kejra und die Krankheit Bouena, in 10 % der Fälle sind diese Erkrankungen die Erscheinungsformen des Karzinoms. Die Abarten ploskokletotschnogo des Krebses:
Der warzige Krebs (die Geschwulst Buschke-Lewenschtejna) sieht ebenso, wie die gutartigen Hautwarzen des Gliedes aus. Die Geschwulst sehr selten metastasirujet in andere Körperteile, aber beim Fehlen der Behandlung erstreckt sich aggressiv und vollständig kann die Texturen des Gliedes zerstören. Die Infektion vom warzigen Krebs verknüpfen mit dem Human-Papillomvirus der Typen 6 и11 oft.
Das Karzinom. Einige Kliniker teilen das Karzinom mit eritroplasijej von Kejra und der Krankheit Bouena nicht. Für den ersten Fall auf den Anfangsstadien wird die Erkrankung wie giperemirowannaja die Platte mit den scharfen Grenzen, in zweitem – wie rot otgranitschennoje der Fleck mit den Schildchen gezeigt. Die Bildungen schmerzlos, klärt sich der bösartige Ablauf nur bei der feingeweblichen Analyse.
Der basalnokletotschnyj Krebs – verhältnismäßig vor kurzem die beschriebene Abart. Auch entwickelt sich langsam und ist metastasirujet selten.
Melanoma entwickelt sich aus den Käfigen - melanozitow. Diese Geschwülste wachsen in der Regel und entwickeln sich schneller und sind gefährlicher, als andere Speziese des Krebses der Haut.
Für die Prognose der Erkrankung bedeutet seine Einordnung nach dem internationalen System ranschirowanija TNM. Das System spiegelt die Stufe der Infektion von der Geschwulst des Penis (T), die Stufe des Haltens des Lymphensystems (N) und die Erweitertheit der Metastasen (M wider).

Die Klinik und die Symptome.

Die primären Symptome des Krebses des Penis können die folgenden Erscheinungsformen haben:
- nakoschnoje die Bildung, die mehr 4 Wochen nicht zuheilt. Die Bildung kann wie das Geschwür, die Platte, den Fleck, die Hautwarze u.ä. aussehen;
- Die Blutung aus dem Penis oder vom äussersten Fleisch;
- Die Absonderungen mit dem unangenehmen Geruch;
- Die Schwierigkeit mit der Heranziehung rückwärts des äussersten Fleisches (der Phimose);
- Die Veränderungen der Farbe des Gliedes;
- Die Blüte auf dem Geschlechtsorgan.
Dieser Erscheinungsformen sind absolut für den Krebs des Penis nicht und können sich bei anderen Erkrankungen motschepolowoj die Systeme entwickeln. Bei Vorhandensein von einem der obenangeführten Merkmale schon muss man hinter der ärztlichen Hilfe behandeln. Leider, die Männer erproben die falsche Scham oft und handeln schon mit dem Krebs des Gliedes 3-4 Stufen. In diesen Etappen an den verbreiteten onkologischen Prozess des Penis schließt sich die allgemeine Symptomatologie an: limfously in der Leiste sind vergrössert, es können die Magenschmerzen und dem Rücken, die allgemeine Schwäche, der Verlust des Gewichts sein.

Die Diagnose.

Wegen der Ähnlichkeit der primären Symptomatologie muss man der Krebs des Penis mit anderen Erkrankungen differenzieren: von den benignen Geschwülsten (die Papillome, den Angiom, lipomami usw.), den Infektionskrankheiten (die Syphilis, den genitalen Herpes u.a.) und den allergischen Reaktionen. Bei der Besichtigung des primären Herdes wird seine Anordnung, die Umfänge und die Absetzung bewertet.
Genau erlaubt, die Biopsie und die nachfolgende klinische Forschung des Materials aus der sichtbaren Bildung zu diagnostizieren. Es existieren zwei Speziese der Biopsie: aspirazionnaja punkzionnaja (wird mit der Hilfe aspirazionnoj die Nadeln) und inzisionnaja (mit Hilfe des Skalpells erfüllt). In einigen Fällen führen für die Bestimmung der Stufe der Erweitertheit des Prozesses die Biopsie wärter- limfousla durch.
Bei der Anordnung des primären Herdes auf dem äussersten Fleisch hat den Sinn, die Zirkumzision zum diagnostischen und Heilziel zu erzeugen. Von der Hauptmethode, zulassend, die Tiefe des Vertriebes der Geschwulst und ihre Stufe zu bestimmen, ist die Ultraschalluntersuchung (USI). Für die Überprüfung regionarnych limfouslow des inguinalen Gebietes und des Entdeckens der fernen Metastasen in brust- und der Bauchhöhle verwenden computer- tomograf (KT) oder MRT.

Die Behandlung.

Die Methode der Behandlung kommt je nach dem morphologischen Typ des Krebses des Penis, seiner Lokalisation, des Stadiums und der Stufe der Erweitertheit heraus.
Das Karzinom. Das Karzinom wird das frühste Stadium des Krebses des Gliedes, und manchmal und dem Vorkrebszustand angenommen. Die Heilprozeduren lassen zu, das Geschlechtsorgan und sein normales Funktionieren aufzusparen. Dem Patienten kann sein es wird die Behandlung mit der Hilfe chimioterapewtitscheskich der Cremes (5-FU) oder der Cremes mit immunomodulirujuschtschim von der Substanz imikwimod vorgeschlagen. Auch werden krioterapija, die Lasertherapie oder die chirurgische Abtragung der getroffenen Bereiche der Haut verwendet.
Bei den übrigen Typen des Krebses verwenden chirurgisch und chimioterapewtitscheskoje die Behandlung, sowie die radiale Therapie.

Die chirurgischen Methoden.

Die Beschneidung. Falls der Krebs auf dem äussersten Fleisch lokalisiert wird, kommt es genügend vor die Zirkumzision oft zu erzeugen.
Die breite lokale Ausschneidung. Lässt zu, das Organ, opucholewyj den Herd issekajetsja mit dem Halten der gesunden Texturen nach dem Perimeter aufzusparen. Es ist bei warzig und basalnokletotschnom die Typen des Krebses wegen der häufigen Rückfälle nach der Ausschneidung nicht empfehlenswert.
Die Abtragung des Kopfes des Gliedes. Wird bei der begrenzten Lokalisation innerhalb des Kopfes durchgeführt. Nach der Abtragung wird die plastische Rekonstruktion mit Hilfe des Hautlappens.
Penektomija. Beim Krebs des Penis 3-4 Stadien mit der Infektion des Lymphensystems einzig und allein von der richtigen Methode der Behandlung wird die totale Abtragung des Gliedes angenommen. Es ist die Plastik des Organes nach der Genesung auch möglich.
Die Abtragung der Lymphenknoten. Zum Zeitpunkt der Anrede hinter der ärztlichen Hilfe bei 45 % der Patienten existiert metastatisch limfadenopatija, was die Abtragung inguinal limfouslow zum Heilziel fordert. Wenn mit der hohen Wahrscheinlichkeit metastasirowanije regionarnych limfouslow vorhergesagt wird, so die weitere Prognose nach 5ти der Sommerüberlebensfähigkeit zu verbessern erlaubt die Durchführung prophylaktisch limfadenektomii.

Die radiale Therapie und die Chemotherapie.

In einigen Fällen wird der chirurgischen Behandlung die radiale Therapie oder die Chemotherapie bevorzugt. Bei der radialen Therapie werden wie die äußerlichen Quellen der radiofloriden Bestrahlung, als auch medial (brachiterapija) verwendet. Die volle Genesung wird bei den Stadien Т1 und Т2 in 80 % die Fälle erreicht. Bei den mehr verbreiteten Stadien gibt die radiale Therapie die große Zahl der Rückfälle, und deshalb wird die Präferenz den chirurgischen Methoden zurückgegeben. Die Chemotherapie wird für die Behandlung neoperabelnych der Fälle für die Erleichterung der Symptomatologie, sowie in der Kombination mit den chirurgischen Methoden für die Unterdrückung metastasirowanija verwendet.

Die Prophylaxe.

Die Hauptmaße nach der Verhinderung des Krebses des Gliedes – die Beachtung der Normen der persönlichen Hygiene vom kindlichen Alter. Auch hat der große Wert die Nutzung bei der sexuellen Nähe der Präservative oder die sexuellen Beziehungen mit einem Partner während des ganzen Lebens.

 
«Der Krebs der Speiseröhre   Der Krebs der Prostata»