Der Anfang >> Die Krankheiten >> Das Nervensystem >> Die multiple Sklerose

Die multiple Sklerose

Das Inhaltsverzeichnis
Die multiple Sklerose
Ausführlicher über die Krankheit
Die Merkmale der Erkrankung. Die multiple Sklerose entsteht im Alter von 18 bis zu 45 Jahren, ist — nach 45 Jahren selten, und ist eine schwere Erkrankung des Zentralnervensystemes. Die ersten Merkmale der anfangenden Sklerose - die Entzündung des Sehnerves und die Verwirrung der Gangart. Dann hört der selbständige Stuhl auf, der Mensch verliert die Fähigkeit, zu gehen. Es werden der Verstoß der nervösen Leitungsfähigkeit, die Dystrophie der Muskeln, die Veränderungen im Lymphensystem beobachtet; es werden die Prozesse des Stoffwechsels verletzt. Wenn der Mensch ständig liegt, wird der Blutkreislauf in den Lungen verletzt. Es schafft die günstige Umgebung für die Entwicklung der Infektion, und es entsteht die Entzündung der Lungen. Solche nochmaligen Komplikationen können ein Grund des tödlichen Ausganges sein.

Wenn die folgenden Merkmale dieser Erkrankung beobachtet werden, so ist nötig es an den Arzt zu behandeln:

• der Tremor (das Zittern) der Gliedmaßen.
• das Zittern des Bulbus bei der Zuordnung der Augen.
• die Entzündung des Sehnerves.
• die Verwirrung der Gangart.
• die Falsche Ausführung koordinatornych der Proben
(Bei den geschlossenen Augen muss man vom Finger genau die Nasenspitze) anrühren.
• der Verstoß der Sensibilität.
• die Anämie (die Blutarmut).
• der Schwindel.
• der Verstoß der Rede (der Mensch sagt als ob nach den Silben, es gibt keinen Fluss).
• die Instabilität in der Pose Romberga (das Bein zusammen, des Auges
Sind geschlossen, der Hand vorwärts, die Finger zu den Seiten).
• die Falschen Verlangen zum Urinieren.
• die Unterbrechung des selbständigen Stuhles.
• der Verlust der Fähigkeit zu gehen.

Die Risikofaktoren der multiplen Sklerose.

• die Schlechte Erblichkeit.
• die Verschmutzung der Umwelt.
• die Infektionskrankheiten.
• die Toxischen Wirkungen.
• die Stresse.

Die Prophylaxe der multiplen Sklerose.

• die Hohe geistige und physische Aktivität.
• die Prophylaxe der Infektionskrankheiten.
• die Erhöhung der Immunität.
• eine richtige Ernährungsweise.

Die Heilveranstaltungen. Außer der Anwendung der Medikamente, die vom Arzt verordnet sind, wird die allgemein kräftigende Heilgymnastik empfohlen.



 
«Die Radikulitis   Die Enzephalitis»