Der Anfang >> Die Auskunft >> Eine Ernährung >> Die Elongation und die Erweiterung des Dickdarmes

Die Elongation und die Erweiterung des Dickdarmes

Der Dickdarm. Die Elongation und die Erweiterung. Der kontrastirowannaja Dickdarm  in der Norm bei rentgenologitscheskom die Forschung sieht, erinnernd den Buchstaben P aus, wo der blinde Darm, der obodotschnaja steigt und absteigend obodotschnaja die Därme fast parallel der Wirbelsäule gelegen sind, querlaufend obodotschnaja hängt der Darm, und sigmowidnaja obodotschnaja, obrasuja die Windung durch, geht in den Mastdarm über. Der Lichtstreifen des Dickdarmes schwingt sich in ihren verschiedenen Abteilungen von 5—6 bis zu 6—8 es siehe die Länge des Dickdarmes — 100—150 siehe
Die Elongation (das Dolichokolon) und die Erweiterung des Dickdarmes seiend (treffen sich megakolon), die Abnormitäten der Entwicklung, selbständig oder in der Kombination miteinander. Beim selbständigen Dolichokolon sind die zahlreichen Windungen mehr geäußert. Bei der Kombination der Elongation und der Erweiterung des Dickdarmes projekzionnaja geschieht die Summation des Schattens, die nicht zulässt, genau die Ausdehnung des Darms und ihren Lichtstreifen zu bestimmen.
Der morphologische Substrat — das Vorhandensein aganglionarnych ist als die Zonen in sigmowidnoj obodotschnoj dem Darm öfter. Wird bei der Krankheit Girschprunga beobachtet.
Klärt sich bei rentgenoskopii und rentgenografii unter Ausnutzung des Kontrastmittels, das retrogradno eingeleitet ist.

 
«Die Elongation und die Erweiterung sigmowidnoj obodotschnoj die Därme   Die Elongation der Speiseröhre»