Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Krankheiten der Verdauung >> Die Erkrankungen der Leber

Die Erkrankungen der Leber

Die Merkmale der Erkrankungen. Der Schmerz oder das Gefühl des Dyskomforts auf dem Gebiet recht podreberja. Die Vergrößerung der Umfänge der Leber. Die regelmäßige Unterbrechung des Traumes zwischen 1—3 tsch die Nächte. Bei den ersten Merkmalen der Verstöße der Arbeit der Leber ist nötig es an den Arzt zu behandeln.

Die Risikofaktoren der Erkrankungen der Leber.
• der Häufige Verbrauch der Lebensmittel mit dem großen Inhalt des Amylums (die Lebensmittel aus dem weißen Mehl, die Kartoffeln).
• Perejedanije (besonders vor dem Einschlafen)
• die große Menge in der Ration der gebratenen und geschmorten Nahrung.

Die Prophylaxe der Erkrankungen der Leber.
• aus der Ration Auszuschließen: der Alkohol; das gebratene und geschmorte Fleisch.
• den Verbrauch des Sauerampfers, des Rhabarbers und des Spinats Zu beschränken (sie behindern die Aneignung des Kalziums und des Eisens).
• täglich Anzuwenden, abwechselnd: die Milchlebensmittel, den Fisch, des Eies.
• Täglich, 1—2 subtschika des Knoblauchs aufzuessen.
• den Aufguss der Minze — 2 Kaffeelöffel auf das Glas des kochenden Wassers Zu übernehmen, für 1 Tage auszutrinken.
• Nicht perejedat, besonders vor dem Einschlafen.
• in den Pausen zwischen den Aufnahmen der Nahrung nicht weniger als 2 l des Wassers (auf 2—3 Schlücken Anzuwenden). In diese Zahl können eingehen: die Aufgüsse des Hartheus, des Löwenzahns, der Erdbeere, des Salbeis, trilistnika, der Immortelle. Die Langzeitanwendung des Letzten ruft die Konstipationen herbei, deshalb die Gräser muss man kombinieren.
• vor dem Einschlafen das Glas des abgekühlten abgekochten Wassers Auszutrinken, in dem 1 Kaffeelöffel des Honigs und die etwas Tropfen des Zitronensaftes oder das Zitronenacidum aufgelöst ist. Vor der Aufnahme des Getränkes 1—2 tsch ist nicht.

Die Heilveranstaltungen (sokoletschenije).
• die Blumen der Immortelle sandig, das Gras sporyscha, das Gras des Hartheus — nach 200 g; die Birkenblätter zu kochen, die Rinde kruschiny, die Blätter der Brennnessel vom Zweihochofen, die Früchte der Heckenrose — bis 100 @E den 1 Suppenlöffel (voll) der verflachten Mischung, 300 ml des siedenden Wassers aufzubrühen, 5 Minen, in der Thermosflasche in 4 Uhr zu bestehen, in der warmen Spezies auf 0,5 Gläsern 3 Male im Tag für 15 20 Minen bis zum Essen Zu trinken.
• nach 1 Glas des frischen Saftes des Kohls für 30 Minen bis zum Essen im Laufe vom Monat bei der Cholezystitis Zu trinken.
• Bei den Leberentzündungen: 1 Kaffeelöffel des verflachten Wurzelstockes des Kalmus moorig, mit 1 Glas des kochenden Wassers zu überfluten, 20 Minen zu bestehen, durchzusieben. 4 Male im Tag auf 0,5 Gläsern für 30 Minen bis zum Essen zu trinken.
die Kamille (2 Bereiche), der Baldrian (2 Bereiche), sporysch (1 Bereich), mais- rylza (3 Bereiche), die Minze (1 Bereich), tyssjatschelistnik (1 Bereich), den Kümmel (1 Bereich), fenchel (1 Bereich). 1 Suppenlöffel der Gebühr in die Thermosflasche zu unterbringen und, für die Nacht mit dem 1 Glas des kochenden Wassers zu überfluten. Am Morgen durchzusieben und abzukühlen. Für 30 Minen bis zum Essen auf 0,3 Gläsern zu übernehmen, den heisse Wasser verdünnt.
• die Gemüsefastentage (laut Bestimmung des Arztes Durchzuführen): 2 kg der Gurken in 5 Aufnahmen 1 einmal pro Woche, 1,5 kg der Wassermelonen ohne Schale in 5 Aufnahmen 1—2 Male in der Woche.
• Regelmäßig zu reiben, in die Nahrungsration den Honig, die Pampelmusen, den Brei oder den Saft aus dem Fruchtfleisch des Kürbisses, owsjanyj den Sud aufzunehmen, der Sud der Möhre (mit dem Kraut) der Blätter und der Beeren der Drosselbeere, sowie den Spargel, die Auberginen, den Meerkohl, die Rübe, den schwarzen Rettich (zu reinigen, vom Quark oder der sauren Sahne zurechtzumachen).

 
«Die Cholelithiasis   Die Konstipation»