Der Anfang >> Die Medikamente >> podkategorii >> Die Psycholeptitscheski >> Saleplon

Die Medikamente: A | B | C | D | E | DAS FLUOR | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 2 | 5 | UND | | IN | G | D | JE | SCH | S | UND | J | ZU | DER L | M | N | ÜBER | P | R | MIT | T | BEI | F | X | Z | TSCH | SCH | SCHTSCH | E | JU | ICH |

Saleplon

Saleplon. Zaleplonum. Das Andante. Andante.

Die Form der Ausgabe des Medikaments. Die Kapseln die 5 oder 10 Milligramme, 7 oder 14 Stücke in der Packung.

Die Aussagen zur Anwendung. Der Verstoß des Traumes, der gezeigten im erschwerten Einschlafen und den schweren Charakter trägt (das zur ausserordentlichen Ermüdung und der Unfähigkeit bringt, die alltägliche Tätigkeit zu erfüllen).

Die Arzneiwirkung. Saleplon verfügt über die hohe Selektivität und die kleine Verwandtschaft zu bensodiasepinowym den Rezeptoren des ersten Typs. Bei den Patientinnen mit primär psychophysiologisch bessonnizej je nach dem Alter bei der Aufnahme saleplona in der Dosis werden die 5-10 Milligramme die latente Zeit verringert, die bis zum Einschlafen ging. Saleplon verlängert die Dauer des Traumes in der ersten Hälfte der Nacht, dabei beeinflusst das Präparat das Prozentverhältnis zwischen verschiedenen Phasen des Traumes nicht. 2 und wurde die 4-wöchige Anwendung in einer der Dosen von der Entwicklung der Toleranz zum Präparat begleitet.

Bei der Aufnahme ist es peroral schnell und fast dringt ein vollständig erreichend, (bildet daneben 71 %), die maximale Konzentration im Blutserum in 1 Uhr Daraufhin pressistemnogo des Metabolismus die absolute Biofassbarkeit daneben 30 %.

Die Stufe des Zusammenbindens mit den Plasmaeiweissen des Blutes — daneben 60 %. Dringt in die Brustmilch durch.

Am primären Stoffwechsel nimmt der Aldehyd-oksidasa teil, worauf Kosten von sich 5-oksosaleplon bildet. CYP 3А4 nimmt am Stoffwechsel saleplona mit der Bildung desetil-saleplona auch teil, der sich seinerseits unter der Wirkung der Aldehyd-oksidasy in 5okso-desetil-saleplon verwandelt. Im Folgenden ziehen sich die Lebensmittel der Oxydierung kon'jugazii mit der Glukuronsäure unter. Aller metabolity saleplona verfügen über die pharmakologische Aktivität nicht. Je nach der Erhöhung der Dosis wächst die Konzentration saleplona im Blutserum proportional. Bei der Anwendung in der Tagesdosis bis zu 30 Milligramme kumuljazii wird nicht beobachtet. Die Periode der Halbaufzucht saleplona — in 1 Uhr

Die Aufzucht verwirklicht sich in Form von inaktiv metabolitow, hauptsächlich mit dem Urin (71 %) und der Fäkalie (17 %). 57 % der übernommenen Dosis bringen im Urin in der Spezies 5-oksosaleplona oder seiner metabolitow, 9 % der Dosis — in der Spezies 5-okso-desetil-saleplona oder seiner metabolitow an den Tag. Unter metabolitow, bestimmt in der Fäkalie, wiegt 5-oksosaleplon vor. Schnell wird des Organismus herausgeführt.

Die Anwendung und die Dosen des Präparates. Die Kur soll maximal kurz, nicht mehr als 2 Wochen nach Möglichkeit sein. Nehmen unmittelbar vor dem Einschlafen. Die Aufnahme des Präparates sofort nach dem Essen auf 2 tsch kann den Moment der Errungenschaft der maximalen Konzentration im Blut aufhalten, jedoch beeinflusst die Resorption des Präparates dabei nicht.

Die empfohlene Erwachsenendosis — 10 Milligramme. Die Höchstdosis saleplona pro Tag — 10 Milligramme (es ist nötig den Patientinnen über die Unzulässigkeit der Aufnahme der nochmaligen Dosis im Laufe von einer Nacht vorzubeugen).

Den Patientinnen fortgeschrittenen Alters, sowie den Patienten mit petschenotschnoj von der Mangelhaftigkeit des leichten und mittleren Schweregrades das Präparat in der Tagesdosis ernennen die 5 Milligramme.

Bei der renalen Mangelhaftigkeit des leichten und mittleren Schweregrades wird die Korrektion der Dosis nicht gefordert. Die Befunde über die Sicherheit des Präparates fehlen im Falle der schweren renalen Mangelhaftigkeit.

Die Gegenanzeigen. Die erhöhte Sensibilität zu irgendwelcher der Komponenten des Präparates, schwer petschenotschnaja die Mangelhaftigkeit, das Syndrom nächtlich apnoe, die schwere Ateminsuffizienz, schwer miastenija, die Periode der Milchabsonderung, das Alter bis zu 18 Jahren.

Die möglichen Nebenerscheinungen. Am öftesten werden die Kephalgie, das Gefühl der Schwäche, die Schläfrigkeit und den Schwindel bemerkt. Paradoxe psychische Reaktionen (die Unruhe, die Anregung, die Reizbarkeit, die Aggressivität, die Halluzination, den Verstoß der Rezeption, den Ausbruch des Zorns, die schrecklichen Träume, des Verstoßes des Verhaltens) entstehen bei den bejahrten Patientinnen öfter. Es ist anterogradnaja die Amnesie, besonders bei der Aufnahme in den höheren Dosen, begleitet vom Verstoß des Verhaltens möglich. Es ist das Erscheinen der klinischen Merkmale der verwischten Depression möglich. Die Aufnahme des Präparates, einschließlich in den therapeutischen Dosen, kann zur Entwicklung der physischen Abhängigkeit mit der Möglichkeit des Syndroms der Aufhebung bringen.

 
«Droperidol die Lösung für die Injektionen   Solafren»