Der Anfang >> Die Auskunft >> Das Wörterbuch >> Seliga-Tschendlera wnutritasowaja die Resektion des Obturatorius

Seliga-Tschendlera wnutritasowaja die Resektion des Obturatorius

Seliga-Tschendlera wnutritasowaja die Resektion des Obturatorius (Seelig ist m S, in 1874 geboren worden, der amerikanische Chirurg) — ist der Chirurgieeingriff, bei dem den Hautschnitt erzeugen über dem Schamberg (nach dem äusserlichen Rand des geraden Muskels des Bauches oder querlaufend) querlaufend. Öfter benutzen den zweiseitigen schiefen Schnitt, nadsekaja der Rand des geraden Muskels des Bauches. Nach der Kreuzung der Aponeurose zum Mittelpunkt verschieben den geraden Muskel, nach otslojki mit dem stumpfen Weg scheiden den Obturatorius von den Behältern und resezirujut ab. Für jene Fälle, wenn man den Obturatorius einerseits überqueren muss, verwenden den Zugang im Verfolg des Flügels des Weichenbeines, otstupja knutri auf 3 siehe
Diese Operation ist bei der spastischen bringenden Mundsperre der Hüfte, die Koxarthrose mit dem Schmerzsyndrom und der bringenden Mundsperre (vorgeführt siehe die Lähmung zerebral, spastisch). Nach der Operation legen tasobedrennuju die Gipsbinde mit rasporkoj auf 2 Monate auf
In 1900 Flusses N. M Sudeck hat rentgenologitscheskuju das Bild bei einigen entzündlichen Erkrankungen der Knochen und der Gelenke beschrieben, wenn der Prozess von der schnell tretenden Knochenatrophie begleitet wurde und rentgenologitscheski wurde von der Durchsichtigkeit der Knochenzeichnung gezeigt. Er hat diese Erscheinung scharf trofonewrotitscheskoj als die Knochenatrophie genannt, dadurch auf die mögliche Rolle des Verstoßes der lokalen vegetativen Reaktionen bezeichnet. Ein Grund der Entwicklung des Syndroms Sudeka können ein beliebiges Trauma der Knochen, der Gelenke, der weichen Texturen (die Brandwunden, otmoroschenija, das Elektrotrauma, die Brüche), die nicht spezifischen eiterigen Prozesse der Entzündung der Knochen und der Gelenke, der Erkrankung oder der Beschädigung des zentralen und peripherischen Nervensystemes, die Phlebothrombosen und die Verwirrungen des Blutkreislaufs sein u.a.
Die Osteoporose wird in den peripherischen Abteilungen der Gliedmaße beobachtet, mnogossustawnyje die Abteilungen (die Hand, des Fusses), distalneje die Stellen des Traumas oder der Entzündung öfter treffend. Das Syndrom Sudeka entsteht durchschnittlich durch 3-4 ned. Nach dem Trauma oder der sie herbeirufenden Erkrankung.
Im Krankenbild dieses Syndroms scheiden drei Phasen ab. Erste — die Entzündung: das Erscheinen des Schmerzes, der Hyperämie in der getroffenen Gliedmaße und der geäusserten Wassergeschwulst. Mestno wird die Erhöhung der Temperatur der Haut bemerkt. Palpatorno sind die Haut und die Muskeln krankhaft, die Gelenke sind schwerbeweglich. Die zweite Phase — die Dystrophie: die Temperatur der Haut verringert sich, die Blutversorgung in distalnych die Abteilungen der Gliedmaße wird verletzt, es erscheint die dichte Wassergeschwulst, die sich höher auf das ganze Segment der Gliedmaße erstreckt (von der Hand auf dem Unterarm, vom Fuss auf den Unterschenkel). Die Haut zianotitschnaja, glänzend, kalt durch Befühlen und feucht. Die Größe der Nägel ist verstärkt, sie werden brüchig, dunkeln. Die Gelenke sind schwerbeweglich, es entwickeln sich die standhaften Mundsperren und sogar die fibrösen Ankylosen oft. In der Haut, den Muskelbinden und den Muskeln erscheinen die trophischen Veränderungen. Fast die ständigen Merkmale dieser Phase sind der Schmerz im Gelenk und den Verstoß seiner Funktion, besonders bei der Lokalisation des Prozesses in distalnom die Abteilung des radialen Knochens, der Hand oder des Fusses.
Die dritte Phase — die Atrophie oder die zu Ende gehende Entzündung wird bei den schweren Beschädigungen oder den Entzündungen beobachtet. In dieser Phase der Sehne sind mit dem Lager verknüpft, es wird die Senkung des lokalen Stoffwechsels, die Blässe und die Hautatrophie bemerkt. Es bleiben die standhaften trophischen Veränderungen in den Muskeln und der Haut, die Steifigkeit oder die Mundsperren der Gelenke, die funktionalen Verwirrungen. Das Schmerzsyndrom fehlt. Eine lange Zeit bleiben die Merkmale des Knochenschwunds, der weichen Texturen, der Haut erhalten; die trophischen Verwirrungen gehen allmählich verloren. Knochen verlieren die mechanischen Eigenschaften, ziehen sich den pathologischen Brüchen unter.
Rentgenologitscheski ist nötig es das Syndrom Sudeka mit dem destruktiven entzündlichen Herd im Knochen, den pluralen metastatischen Krebsknoten, mijelomoj, der fibrösen Knochendystrophie, der Osteoporose bei osteomaljazii und der Krankheit Izenko — Kuschinga zu differenzieren.
Zwecks der Verkleinerung der Wassergeschwulst und der Schmerzen von den ersten Tagen verwenden die aufgehobene Lage der Gliedmaße, ihre Immobilisierung in der funktionalen Lage, die antiphlogistische Therapie. Bei den Schmerzen sind paraartikuljarnyje nowokainowyje der Block oder zirkulär ergebnisreich, die Einführung der 1 % der Lösung nowokaina in die krankhaften Bereiche bis 10-15 ml durch 6—7 Tage im Laufe von 3—4 Monate In den ersten sowohl zweiten Phasen werden die Massage als auch die passiven Bewegungen nicht empfohlen, in dritter sind die floriden physiotherapeutischen Veranstaltungen, die thermischen Prozeduren, die Massage vorgeführt. Die Rehabilitationsbehandlung wird auf die Verstärkung der Muskeln, dem floriden Heilsport, der Beschäftigungstherapie zurückgeführt. Die Fristen der Rehabilitation bei den Patientinnen mit dem Syndrom Sudeka sind verschieden, hängen vom Charakter der Beschädigung ab, des Alters des Kranken und bilden durchschnittlich von 5—6 bis zu 12  Monate

 
«Die Konzeption   Das Malignom»