Der Anfang >> Die Krankheiten >> Die Diagnose >> Die Magendarmblutung der unklaren Ätiologie

Die Magendarmblutung der unklaren Ätiologie

Das Inhaltsverzeichnis
Die Magendarmblutung der unklaren Ätiologie
Die vaskulöse Pathologie der Magendarmblutungen
Die Anamnese der Magendarmblutungen
Die fisikalnoje Überprüfung
Die diagnostischen Untersuchungen
Die Einschätzung und das diagnostische Herangehen der Magendarmblutungen

Die nahen Begriffe: die verwischte Magendarmblutung, kriptogennoje die Magendarmblutung

Über die Magendarmblutung der unklaren Ätiologie sagen, wenn es den Grund solcher Blutung misslingt, von den gewöhnlichen diagnostischen Methoden festzustellen. Da es keine einheitliche Meinung in der Frage darüber gibt, welche diagnostische Methoden es gewöhnlich in diesem Fall zu halten ist nötig, ist die Bestimmung der Magendarmblutung der unklaren Ätiologie vereinheitlicht nicht. Außerdem, in vielen Forschungen, die auf die Patientinnen mit der vorliegenden Pathologie durchgeführt sind, wurde die Nutzung der neuesten diagnostischen Methoden, solcher wie arteriografija, die radioisotope Forschung, sowie die Fibroendoskopie angenommen, die man jetzt auf die Kategorie der Gewöhnlichen bringen kann. Deshalb sind die Befunde über die Erweitertheit der Magendarmblutung der unklaren Ätiologie sehr ungleichartig. Laut Angaben verschiedener Autoren, die Frequenz wstretschajemosti dieser Pathologie bildet von 4 bis zu 43 %. Solche Streuung der Befunde klärt sich hauptsächlich mit der Abwesenheit der einheitlichen diagnostischen Kriterien, dass sich von verschiedenen diagnostischen Möglichkeiten der konkreten Kliniken seinerseits klärt.

Im vorliegenden Artikel zur Kategorie ist es die Blutungen der unklaren Ätiologie magen-kischtschetschnogo bringen die folgenden klinischen Fälle.
1. Beim Kranken die positive Probe auf das Vorhandensein des verwischten Blutes in der Fäkalie.
2. Beim Kranken wird der sichtbaren Merkmale der Koagulopathie nicht beobachtet.
3. Bei rektoromanoskopii, rentgenologitscheskom die Forschung der oberen und unteren Abteilungen des Gastrointestinaltraktes mit barijewym kontrastirowanijem und panendoskopii der oberen Abteilungen des Gastrointestinaltraktes ist die Pathologie nicht enthüllt oder es sind die Veränderungen aufgedeckt, die wie die Blutungsquelle nicht bewertet waren.

Laut den angebotenen Kriterien, die Diagnose der Magendarmblutung der unklaren Ätiologie kann ungefähr bei 5-10 % der Patientinnen gestellt sein, die ins Krankenhaus mit der Magendarmblutung handelten.

Die Gründe der Magendarmblutungen

Die Magendarmblutung der unklaren Ätiologie kann Untersuchung wie breit verbreitet, als auch der sich selten treffenden Erkrankungen sein. Die verbreiteten Gründe der Magendarmblutungen, die leicht, mittels der termingemäßen Nutzung der gewöhnlichen diagnostischen Methoden an den Tag zu bringen, in der Tabelle  Nichtsdestoweniger aufgezählt sind, diese Erkrankungen nicht immer kann man aufdecken. Die gewöhnlichen Beschädigungen können nicht enthüllt bleiben, wenn sie die ungewöhnliche Form haben, der Umfang und sind an der fremden Stelle, sowie wegen der Unvollkommenheit der verwendeten Apparatur lokalisiert. Wir werden speziell auf die Erkrankungen, die in die Tabellen aufgezählt sind, mit Ausnahme der Divertikulose des Dickdarmes nicht stehenbleiben. Im vorliegenden Kapitel werden nur jene Gründe der Magendarmblutungen besprochen, die es schwierig ist, von den gewöhnlichen diagnostischen Methoden aufzudecken.

Die Gründe der Magendarmblutungen, die sich mit den verbreiteten diagnostischen Methoden gewöhnlich herausstellen

Die Lokalisation

Die Pathologie

Die Speiseröhre

Die Speiseröhrenentzündung

Das Geschwür

Die Varikose

Die Neubildung

Die Risse schleim- (das Syndrom Mellari-Wejsa)

Der Magen

 

Die Gastritis

Das Geschwür

Die Neubildung

Der Dünndarm

Das Duodenalgeschwür

Das Grenzgeschwür

Die regionale Enteritis

Der Dickdarm

Die Hämorrhoide

Das kalowaja Geschwür

Die Geschwulst des Mastdarms

Die ulzeröse Kolitis

Die granulomatose Kolitis

Die Ischemitscheski Kolitis

Die Divertikulose



 
«Die Gelbsucht   Die Wachstumsretardierung»